Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Vergabe der Maurer- und Betonarbeiten Ersatzvornahme Bahnhofstraße 10 und 12 in Zittau (Tischvorlage)

Betreff
Beschluss zur Vergabe der Maurer- und Betonarbeiten Ersatzvornahme Bahnhofstraße 10 und 12 in Zittau (Tischvorlage)
Vorlage
150/2014
Art
Beschlussvorlage

Für die Durchführung der Ersatzvornahme Notsicherung Gebäude Bahnhofstraße 10 und 12 wurden Beschränkte Ausschreibungen nach VOB A, B unter Beachtung der DVO zum Sächsischen Vergabegesetz durchgeführt.

Für die Beschränkte Ausschreibung Los 2 Maurer- und Betonarbeiten am Gebäude Bahnhofstr. 10 wurden 4 Unternehmen aufgefordert ein Angebot abzugeben. Zur Angebotseröffnung am 09.07.2014 lag allen 4 Firmen ein Hauptangebot vor. Nebenangebote wurden nicht eingereicht. Die Angebotsauswertung erfolgte gemäß DVO zum Sächsischen Vergabegesetz. Nach den Wertungsstufen 1. rechnerischer und formeller Prüfung der Angebote, 2. Eignungsprüfung, 3. Angemessenheit der Preise und 4. Auswahl des wirtschaftlichsten Angebotes. Die Prüfung erfolgte durch das beauftragte Ingenieurbüro für Tragwerksplanung A. Klaus, Mozartstr. 5 in Zittau.

 

Reihenfolge nach Prüfung und Wertung

 

 

 

Angebotsbruttosumme

1.

Bieter 4

54.366,40 Euro

2.

Bieter 3

54.951,33 Euro

3.

Bieter 1

65.986,08 Euro

4.

Bieter 2

70.842,70 Euro

 

Das Angebot der Firma Kirschner Bauhandwerk e.K, Südstraße 4, 02763 Zittau wurde als wirtschaftlich günstigstes Angebot ermittelt.

Aus den Referenzobjekten, der Leistungsfähigkeit sowie der Zuverlässigkeit und der technischen Ausstattung geht hervor, dass das Unternehmen die Leistungen fachgerecht und termintreu erbringen kann. Wir empfehlen die Ausführung der Leistungen Maurer- und Betonarbeiten an die Firma Kirschner Bauhandwerk e.K zu vergeben.

 

Summe laut Kostenberechnung:            49.500,00 Euro

 

Die Finanzierung erfolgt aus städtischen Haushalt 2014.

 

Ausschreibungsart                                Beschränkt

Versand der Unterlagen                    25.06.2014 an 4 Firmen

Submission am                          09.07.2014

Anzahl der Angebote                                 4

Nebenangebote                                    keine

 

Beauftragtes Ingenieurbüro               IB für Tragwerksplanung, Mozartstr. 4, 02763 Zittau

 

 

Zur Ersatzvornahme

Gebäude Bahnhofstraße 10

Die Dachhaut ist offen, mangelhaft und teilweise eingestürzt. Der Zustand hat zum Verfall der Dachkonstruktion  und der Fassade geführt.

Teile des Dachstuhls sind in Folge Befalls mit Echtem Hausschwamm eingestürzt. Die Tragfähigkeit  des Dachstuhles ist nicht mehr gegeben, es besteht Einsturzgefahr!

 

Gebäude Bahnhofstraße 12

Die Dacheindeckung ist ebenfalls geschädigt und sehr lückenhaft, sodass der Eintritt von Feuchtigkeit zur Durchfeuchtung der tragenden Holzbauteile geführt hat. Die Dachentwässerung ist zerstört. Der Regenwassereintritt hat zur massiven Durchfeuchtung der Außenwand und großflächigen Putzablösungen an der Fassade geführt. Im Jahr 2013 haben sich mehrmals Fassadenteile gelöst und sind in den Fußweg und Straßenbereich der Bahnhofstraße gefallen.

 

Es besteht Gefahr für die öffentliche Sicherheit durch herabfallende Bauteile (Dachziegel und Fassadenputz), welche in den öffentlichen Verkehrsraum der angrenzenden Straßen und Gehwege zu stürzen drohen. Eine Schutzgerüst wurde errichtet.

 

Ohne Ausführung von Maßnahmen wird es in naher Zukunft zu weiteren Einstürzen des Dachstuhles und der darunterliegenden Holzbalkendecken kommen.

 

Der ruinenhafte Zustand des Gebäudekomplexes belastet bereits die sanierten Nachbarhäuser, sodass auch hier Schäden an der Bausubstanz auftreten.

 

Der Gebäudekomplex befindet sich nicht im Eigentum der Stadt Zittau. Der Aufenthalt des alleinigen Eigentümers beider Grundstücke und Gebäude ist nach Auskunft des Amtsgerichtes Zittau unbekannt. Sein letzter bekannter Aufenthaltsort lag in Belgien. Von der zuständigen belgischen Vollstreckungsbehörde erhielten wir die Auskunft, dass die gesuchte Person von Amts wegen gestrichen wurde. D.h., dass er verschwunden ist, eine neue Adresse nicht bekannt ist und eine Zustellung nicht möglich ist. Die Grundstücke sind praktisch herrenlos.

 

Die durchgeführte Zwangsversteigerung der Grundstücke verlief erfolglos.

 

Die Notsicherung der Gebäude beinhaltet die Beseitigung der Dachkonstruktion und der geschädigten Holzbalkendecken am Gebäude Bahnhofstraße 10 und Ersatz durch eine aussteifende Stahlbetondecke mit bituminöser Abdeckung in Form eines Flachdaches. Für das Gebäude Bahnhofstraße 12 ist eine Reparatur des Daches vorgesehen.

Hauptsatzung

VOB A, B in der gültigen Fassung

Sächsische Bauordnung

 

Der Technische und Vergabeausschuss der Großen Kreisstadt Zittau beschließt, die Vergabe Los 2: Maurer- und Betonarbeiten für die Ersatzvornahme Notsicherung Bahnhofstraße 10 und 12 in Zittau an die Firma Kirschner Bauhandwerk e.K. Südstraße 4, 02763 Zittau mit einer Angebotsbruttosumme von 54.366,40€ zu vergeben.

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

52100.421100

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Ausgaben für Ersatzvornahmen

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

140.000 €

140.000 €

-

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

-

-

-

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

-

-

-

Erträge

0,00€

0,00

-