Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Vergabebeschluss "Erstellung lokale Entwicklungsstrategie" (Tischvorlage)

Betreff
Vergabebeschluss "Erstellung lokale Entwicklungsstrategie" (Tischvorlage)
Vorlage
116/2014
Art
Beschlussvorlage

Die Große Kreisstadt Zittau bildet mit der Stadt Seifhennersdorf, der Gemeinde Bertsdorf-Hörnitz,  der Gemeinde Großschönau, der Gemeinde Hainewalde, der Gemeinde Kurort Jonsdorf, der Gemeinde Leutersdorf, der Gemeinde Olbersdorf und der Gemeinde Oybin die Gebietskulisse für das ILE-Gebiet

(Integriertes ländliches Entwicklungsgebiet) Naturpark „Zittauer Gebirge“. Die Förderperiode 2007-2013 wurde erfolgreich abgeschlossen und in der öffentlichen Vorstellung des Evaluierungsberichtes im Januar 2014 vor einer breiten Öffentlichkeit verteidigt.

Für die neue Förderperiode besteht die Absicht in gleicher Gebietsstruktur weiter zu arbeiten und eine Anerkennung als Leader-Gebiet zu erreichen. Das neue Leader-Programm ist für 2014-2020 aufgelegt und in der Abstimmung. Die formelle Antragstellung hatte bis zum 30.04.2014 zu erfolgen.

Für diese Antragstellung und die jetzt folgende Erstellung der „LES“- Lokale Entwicklungsstrategie hat sich die Stadt Zittau in gewohnter Weise und auf Grund der guten Erfahrung aus der vergangenen Förderperiode verantwortlich erklärt. Die Erstellung der LES wird mit Mitteln der GAK Richtlinie gefördert. Der Antrag wurde gestellt, die Eigenanteile der Stadt Zittau sind im Haushalt eingestellt. Die Eigenanteile der Gemeinden sind in den Gemeindehaushalten eingestellt und werden der Stadt Zittau nach Abruf zur Verfügung gestellt. Der Gesamteigenanteil ist entsprechend der Einwohner auf die 10 Mitgliedsgemeinden aufgeteilt. Der Anteil der Stadt Zittau beträgt Euro 10.985,00.

Mit Schreiben vom 13.05.2014 des Landkreises Görlitz Amt: Kreisentwicklung wurde der Großen Kreisstadt Zittau der vorzeitige Maßnahmebeginn ab 14.05.2014 bestätigt. Dies versetzt uns in die Lage formell sofort mit der Erstellung der LES zu beginnen, was auf Grund des Zeitdruckes auch sehr sinnvoll ist.

Erforderlich dafür ist noch der Vergabebeschluss an das Planungsbüro.

 

Angebotsabfragen erfolgten bei den in der Bearbeitung solcher Aufgaben erfahrenen Planungsbüros und mit einer lokalen Nähe.

1. Dipl.-Ing. Volker Augustin –Löbau         

2. Landschaftsarchitekturbüro Hänsch

3. Katrin Müldener – freie Architektin

 

Das Einholen von drei unabhängigen Angeboten ist nach Förderrichtlinie ausreichend.

Das preisgünstigste inhaltlich korrekte Angebot hat Frau Müldener mit brutto 92.879,50 € eingereicht.

Das Angebot vom Landschaftsarchitekturbüro Hänsch mit brutto 97.877,50 € entspricht auch dem korrekten, geforderten Leistungsumfang überschreitet aber die förderfähige Höchstgrenze.

Das Angebot von Büro Augustin konnte nicht gewertet werden, weil die umfassende Leistung nicht angeboten werden konnte bzw. für den geforderten Leistungsumfang somit kein Angebot vorliegt.

 

Wir bitten den Zuschlag an Frau Müldener-Freie Architektin zu erteilen.

RL ILE/2011; ESIF-VO: 

Der Technische- und Vergabeausschuss der Großen Kreisstadt Zittau beschließt den Zuschlag für die Erstellung der Lokalen (ländlichen) Entwicklungsstrategie an das Büro Katrin Müldener- Freie Architektin zu geben.

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

51101.431300

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Räumliche Planungs- und Entwicklungsmaßnahmen; Beteiligung der Stadt am ILE

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

182.879,50

92.879,50

15.000,00

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

0,00

0,00

0,00

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

0,00

0,00

0,00

Erträge

81.894,50

81.894,50

0,00