Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Einrichtung von Bushaltestellen: B 99 Knotenpunkt mit K 8630 östlich Schlegel und Äußere Weberstraße (B 96) Einmündung Gasstraße

Betreff
Einrichtung von Bushaltestellen: B 99 Knotenpunkt mit K 8630 östlich Schlegel und Äußere Weberstraße (B 96) Einmündung Gasstraße
Vorlage
025/2019
Art
Informationsvorlage

Sachverhalt:

 

B 99 Knotenpunkt mit K 8630 östlich Schlegel:

 

Das LASuV NL Bautzen plant 2019 den Ausbau des Knotenpunktes. Durch das LASuV erfolgt dabei der barrierefreie Umbau der Bushaltestelle.

 

Im Zuge des Umbaus wird durch die Stadtverwaltung ein neuer Fahrgastunterstand errichtet (Fahrtrichtung Zittau). Die Gestaltung des Fahrgastunterstandes erfolgt entsprechend barrierefrei.

Des Weiteren wird eine autarke Straßenbeleuchtung errichtet, bestehend aus 2-3 technischen

LED-Straßenleuchten.

 

 

Äußere Weberstraße (B 96) Einmündung Gasstraße:

 

Im Rahmen der Gemeinschaftsmaßnahme „Äußere Weberstraße“, mit dem LASuV NL Bautzen, wird die Bushaltestelle nach der Einmündung Gasstraße barrierefrei ausgebaut.

 

Auf die Errichtung eines Fahrgastunterstandes wird an dieser Haltestelle verzichtet.

 

Begründung:

Auf Grund vorliegender Fahrgastzahlen vom ZVON aus dem Jahr 2014, wird diese Haltstelle überwiegend von Fahrgästen zum Aussteigen genutzt. Im Verhältnis zu den anderen Haltestellen im Stadtgebiet steigt nur eine geringe Anzahl an Fahrgästen an dieser Haltestelle ein.

 

Finanzierung:

 

B 99 Knotenpunkt mit K 8630 östlich Schlegel:

 

Finanzierung erfolgt über Mittel für den ländlichen Raum.

Baukosten gemäß Kostenschätzung: 30.000,00 Euro.

 

 

Äußere Weberstraße (B 96) Einmündung Gasstraße:

 

Keine Auswirkungen.