BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:046/2014  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:25.02.2014  
Betreff:Beschluss zur Vergabe von Planungsleistungen für die Durchführung der Ersatzvornahme Notsicherung Bahnhofstraße 10/12 in Zittau
 

Für die Vorbereitung und Durchführung der Ersatzvornahme  Notsicherung der Gebäude Bahnhofstraße 10+12 in Zittau (ehemalige Kreisbibliothek) sind qualifizierte Fachplanungsleistungen erforderlich.

Das Ingenieurbüro für Tragwerksplanung Andreas Klaus Mozartstr. 5, 02763 Zittau hat sich bereits im Vorfeld mit dem Zustand des Gebäudes befasst und die Kostenschätzung für den Bauordnungsrechtlichen Bescheid zur Ersatzvornahme erarbeitet. Der Planer verfügt über langjährige Erfahrung und Fachkompetenz bei Sicherungsmaßnahmen an historischen Gebäuden, und besitzt die erforderliche Fachkompetenz für die Durchführung komplexer Standsicherheitsmaßnahmen.

 

 

Das Grundstück Bahnhofstraße 10/ 12 in Zittau, Flurstück-Nr 1239 und 1238 der Gemarkung Zittau, grenzt unmittelbar an die öffentlichen Verkehrsflächen (Gehweg) der Bahnhofstraße an. Der gegenständliche Gebäudekomplex besteht aus dem dreigeschossigen Bibliotheksgebäude Bahnhofstraße 10 mit Verwaltungsräumen in den Obergeschossen und dem Gebäude Bahnhofstraße 12, mit zwei Obergeschossen. Letzteres wurde zu letzt als Kinderbibliothek und Wohnhaus genutzt. Der Gebäudekomplex ist ungenutzt. Die Gebäude sind seit mehreren Jahren dem Verfall preisgegeben

 

Begründung der Ersatzvornahme

 

Zum Gebäude Bahnhofstraße 10

Die Dachhaut ist offen, mangelhaft und teilweise eingestürzt. Der Zustand hat zum Verfall der Dachkonstruktion  und der Fassade geführt.

Teile des Dachstuhls sind in Folge Befalls mit Echtem Hausschwamm eingestützt. Die Tragfähigkeit  des Dachstuhles ist nicht mehr gegeben, es besteht Einsturzgefahr!

 

Zum Gebäude Bahnhofstraße 12

Die Dacheindeckung ist ebenfalls geschädigt und sehr lückenhaft, sodass der Eintritt von Feuchtigkeit zur Durchfeuchtung der tragenden Holzbauteile geführt hat. Die Dachentwässerung ist zerstört. Der Regenwassereintritt hat zur massiven Durchfeuchtung der Außenwand und großflächigen Putzablösungen an der Fassade geführt. Im Jahr 2013 sind mehrmals Fassadenteile abgestürzt und  in den Fußweg und Straßenbereich der Bahnhofstraße gefallen.

 

Es besteht Gefahr für die öffentliche Sicherheit durch herabfallende Bauteile (Dachziegel und Fassadenputz), welche in den öffentlichen Verkehrsraum der angrenzenden Straßen und Gehwege zu stürzen drohen.

 

Ohne Ausführung von Maßnahmen wird es in naher Zukunft zu weiteren Einstürzen des Dachstuhles und der darunterliegenden Holzbalkendecken kommen.

 

Der ruinenhafte Zustand des Gebäudekomplexes belastet bereits die sanierten Nachbarhäuser, sodass auch hier Schäden an der Bausubstanz auftreten.

 

Der Gebäudekomplex befindet sich nicht im Eigentum der Stadt Zittau. Der Aufenthalt des alleinigen Eigentümers beider Grundstücke und Gebäude ist nach Auskunft des Amtsgerichtes Zittau unbekannt. Sein letzter bekannter Aufenthaltsort lag in Belgien. Von der zuständigen belgischen Vollstreckungsbehörde erhielten wir die Auskunft, dass die gesuchte Person von Amts wegen gestrichen wurde. D.h., dass er verschwunden ist, eine neue Adresse nicht bekannt ist und eine Zustellung nicht möglich ist. Die Grundstücke sind praktisch herrenlos.

 

Die Kosten für die Ersatzvornahme sind auf 140.000Euro geschätzt.


Hauptsatzung

Sächsische Bauordnung

Sächsisches Verwaltungsvollstreckungsesetz

Bescheid 13/107/ZI-BV


Der Technische und Vergabeausschuss der Großen Kreisstadt Zittau beschließt, die zur Durchführung der Ersatzvornahme Notsicherung Bahnhofstraße 10+12, Zittau erforderlichen ingenieurtechnischen Leistungen an das Ingenieurbüro für Tragwerksplanung Andreas Klaus Mozartstr. 5, 02763 Zittau zu einer Bruttosumme von 21.438,83 Euro zu vergeben.

 


Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

52100.421100

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Ausgaben für Ersatzvornahmen

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

21.438,83

21.438,83

0,00

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

0,00

0,00

0,00

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

0,00

0,00

0,00

Erträge

0,00

0,00

0,00