Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Aufstockung der Fördersumme für die Sicherungsmaßnahme Innere Weberstraße 20 / Lindenstraße 11

Betreff
Beschluss zur Aufstockung der Fördersumme für die Sicherungsmaßnahme Innere Weberstraße 20 / Lindenstraße 11
Vorlage
202/2018
Art
Beschlussvorlage

Sicherungsmaßnahme Innere Weberstraße 20 / Lindenstraße 11

 

Die Sicherungsmaßnahme Innere Weberstraße 20 / Lindenstraße 11 begann im November 2016 (TVA-Beschluss 065/2016) und sollte im Juni 2018 enden. Die Sicherungsarbeiten begannen planmäßig und verliefen zunächst gemäß dem vorgegebenen Zeit- und Bauablaufplan.

 

Nach Öffnen der Bauteile und dem Sichten der offensichtlichen und verborgenen Schäden musste jedoch das statische Konzept überarbeitet werden. Es wurden unter anderem zum großen Teil Arbeiten ausgeführt, die ursprünglich nicht in dem Umfang geplant waren. Dies betraf vor allem die Sicherung bzw. den Teilwiederaufbau der Giebelwand zum Nachbargebäude Lindenstraße 13. Des Weiteren wurden die sehr instabilen Deckenlagen durch den Einbau von Stahlträgern in einem viel höheren Maße unterstützt als die Geschossdecken vorab vermutet ließen. Die Dachtragwerke der verschiedenen Dachbereiche wurden Stück für Stück gesichert, fehlende Teile ersetzt bzw. unterstützt. Die Dacheindeckung erfolgte an den notwendigen Stellen teilweise neu mit gebrauchten historischen Dachsteinen.

 

Gesamt betrachtet wurde die Sicherung in einem stärkeren Maße erforderlich, als der Eigentümer und Bauherr in Zusammenarbeit mit den Beteiligten (Statiker, Bauleiter) augenscheinlich angenommen und per Kostenschätzung ermittelt hatte. Dies bedingte auch, dass der ursprüngliche Durchführungszeitraum (31.12.2017) für die Maßnahme bereits verlängert wurde (15.06.2018). Die per Sicherungsvereinbarung festgesetzte Fördersumme in Höhe von 250.000 € wurde ausgezahlt. Die damit erreichten bisherigen Leistungen werden als 1. Bauabschnitt bezeichnet.

 

Die erhöhten Sicherungsaufwendungen in dem Gebäudeensemble haben zusätzliche Leistungen erforderlich gemacht, die einen Mehrbedarf von 100.000 € bedeuten. Es wurden mehrere Baustellenbesichtigungen durchgeführt und seitens der Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft kann in Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Bauherr bzw. Bauleiter bestätigt werden, dass diese Leistungen zwingend notwendig sind, um das Gesamtziel Sicherung zu erreichen.

 

In Abstimmung mit der Bewilligungsbehörde - der Sächsischen Aufbaubank - kann eine Aufstockung der Fördersumme in Höhe von 100.000 € für das Haushaltsjahr 2018 beantragt werden. Die Abfinanzierung und der Abschluss der Maßnahme sind als 2. Bauabschnitt bis 31.12.2018 vorgesehen und werden in einer Ergänzungsvereinbarung festgesetzt.

BauGB

 

Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministeriums des Inneren über die Förderung der Städtebaulichen Erneuerung im Freistaat Sachsen (VwV StBauE)  vom 20. August 2009

bzw.

Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums des Innern über die Förderung der Städtebaulichen Erneuerung im Freistaat Sachsen (RL Städtebauliche Erneuerung - RL StBauE) vom 14. August 2018

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

Einnahmen 51101.314105

Ausgaben 51101.431700

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Teilhaushalt 04 Teilhaushalt Finanzen

Einnahmen aus Städtebaufördermitteln für die

Modernisierung- und Instandsetzung oder die Sicherung von

privaten Baumaßnahmen.

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

100.000 €

100.000 €

0 €

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

 

 

 

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

 

 

 

Erträge

100.000 €

100.000 €

0 €