Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Vergabe von Planungsleistungen, Leistungsbild Gebäude, für die Baumaßnahme Sanierung Turnhalle Kantstraße

Betreff
Beschluss zur Vergabe von Planungsleistungen, Leistungsbild Gebäude, für die Baumaßnahme Sanierung Turnhalle Kantstraße
Vorlage
189/2018
Art
Beschlussvorlage

Die Stadtverwaltung Zittau hat mit Beschluss 176/2018 im Stadtrat am 30.08.2018 beschlossen, sich an dem Bundesprogramm „Sanierung Kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur zu beteiligen. Unsererseits ist geplant die „Turnhalle Kantstraße“ zu sanieren.

Bei Kommunen die sich in der Haushaltskonsolidierung befinden, beträgt die Förderung 90 %.

Die Zeitschiene des Förderprogramms sieht vor, das bei eventueller Bestätigung des Projekts durch eine Jury, im Oktober 2018 einen Zuwendungsantrag zu erstellen und dieser anschließend bis zum 15.11.2018 einzureichen ist. Damit diese Zeitschiene eingehalten werden kann, ist es notwendig bereits jetzt die Planungsleistungen zu vergeben. Die Beauftragung der Leistungen erfolgt erst nach Auswahl des Projektes.

 

Die geplante Baumaßnahme soll folgende Schwerpunkte umfassen:

 

-       Energetische Sanierung der Fassade und der Beleuchtung

-       Prallschutz an den Längswänden inkl. einer Tribüne

-       Neubau eines Anbaus mit Toiletten und Lagerräumen

-       Erneuerung der Heizungs- und Lüftungsanlage

 

Mit den Planungsleistungen für das Projekt soll das Ingenieurbüro Helbig & Mattick, Schillerstraße 42 aus 02763 Zittau beauftragt werden. Das Ingenieurbüro wurde bereits mit Beschluss 262/2015 beauftragt, die Planungsleistungen zur Sanierung der Fassade an der Sporthalle Lisa-Tetzner-Straße auszuführen. Diese Maßnahme sollte damals aus dem Programm „Kooperationsprogramm INTERREG, Polen – Sachsen, 2014-2020“ gefördert werden. Die Fördermittel für das Programm konnten jedoch nicht akquiriert werden, weshalb die Planungsleistungen nicht im vollen Umfang zur Ausführung kamen. Dennoch wurden bereits Teilleistungen durch das Ingenieurbüro erbracht, welche Grundlagen für die Haushaltsplanung lieferten. Weiterhin sind die erbrachten Leistungen als Grundlage für den Projektantrag genutzt worden.

Aus diesen Gründen schlagen wir vor, das Angebot des Ingenieurbüros als Nachtrag zu dem bereits bestehenden Ingenieurvertrag zu bestätigen.      

SächsGemO,

Hauptsatzung, HOAI

 

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau beschließt, dem Ingenieurbüro Helbig & Mattick, Schillerstraße 42 in 02763 Zittau, den Auftrag zur Planung der Baumaßnahme „Sanierung Turnhalle Kantstraße“, Leistungsbild Gebäude, zu erteilen.

Die Beauftragung erfolgt stufenweise, in Abhängigkeit der Bestätigung des Projektes mit einer Gesamtaufwendung in Höhe von 208.396,77 € für die Leistungsphasen 1 – 9.

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

42400.18001

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Sanierung Turnhalle Kantstraße

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre  

2019-2020

Aufwendungen

2.271.000,00 €

63.500,00 €

2.207.500,00 €

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

 

 

 

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

 

 

 

Erträge

2.043.900,00 €

 

2.043.900,00 €