Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Umwidmung des Beschlusses zur Vereinsförderung 2017 (104/2017) - Oberlausitzer Tafel e.V.

Betreff
Umwidmung des Beschlusses zur Vereinsförderung 2017 (104/2017) - Oberlausitzer Tafel e.V.
Vorlage
127/2018
Art
Beschlussvorlage

Der Verein Oberlausitzer Tafel e.V. hatte im Jahr 2017 einen Antrag auf Förderung zur Erneuerung des Fußbodens in der Ausgabestelle und den Lagerräumen der Zittauer Tafel e.V., in Höhe von 600,00 € eingereicht. Diese Förderung  wurde am 12.05.2017 durch den Sozialausschuss auch bewilligt.

Unvorhergesehen und dankenswerter weise hat danach die LIDL-Stiftung die Kosten der gesamten Fußbodenerneuerung übernommen, so dass lt. Richtlinie zur Förderung von Vereinen, diese Summe von 600,00 € zurück zu zahlen gewesen wären.

Da aber in diesem Zeitraum das einzige Kühlfahrzeug des Vereins  kaputt gegangen ist, hat Herr Grübe per Antrag auf Umwidmung angefragt, ob er die erhaltene Fördersumme auch für einen Teil der Reparatur des Kühlfahrzeuges verwenden kann?  Dies war dringend notwendig, um die Wiederherstellung der logistischen Voraussetzungen für die Warenabholung am Standort Zittau gewährleisten zu können. Der Verein versorgte 2017  ca. 630 Bürgerinnen und Bürger der Stadt mit dringend benötigten Lebensmitteln.  Mit der Umwidmung der bewilligten Fördersumme von 600,00 € beteiligt sich die Stadt Zittau an der notwendigen Reparatur des Fahrzeuges.

 

 

Richtlinie zur Förderungen von Vereinen, Gruppen und Initiativen  der Stadt Zittau (Beschluss 53/07/03 v. 18.06.2003)

Der Sozialausschuss der Großen Kreisstadt Zittau beschließt die Umwidmung des Beschlusses zur Förderung aus 2017 (104/2017) zugunsten der Reparatur des Kühlfahrzeuges der Zittauer Tafel e.V.

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

31100.431800

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Zuweisungen und Zuschüsse für laufende Zwecke an übrige Bereiche

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

0,00 €

0,00 €

 

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

 

 

 

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

 

 

 

Erträge