Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Modernisierung und Instandsetzung Karl-Liebknecht-Ring 10

Betreff
Beschluss zur Modernisierung und Instandsetzung Karl-Liebknecht-Ring 10
Vorlage
074/2013
Art
Beschlussvorlage

Das Gebäude Karl-Liebknecht-Ring 10 ist ein wertvolles Baudenkmal an dem stadtkernumschließenden Grünen Ring. Es wurde Ende des 19. Jh. erbaut und diente zu Wohn- und Gewerbezwecken. In den letzten Jahren war das stadtbildprägende Gebäude leerstehend und wurde nicht genutzt. Der gegenwärtige Zustand erlaubt keine sinnvolle und moderne Nutzung. Nun möchte der Eigentümer die notwendigen Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten durchführen. Einem vorzeitigen Maßnahmebeginn wurde zugestimmt. Die Gesamtbaukosten des zukünftig gewerblich genutzten Gebäudes belaufen sich dabei gemäß Kostenschätzung auf 392.411,24 €. Gefördert werden gemäß Kostenerstattungsbetragsberechnung die unrentierlichen Kosten zum Zeitpunkt  der Fertigstellung des Objektes mit max. 32.000,00 €.

Die Förderung erfolgt aus dem Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ (SDP).

BauGB

Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministerium des Innern über die Förderung der Städtebaulichen Erneuerung im Freistaat Sachsen (VwV StBauE)

Der Technische und Vergabeausschuss der Großen Kreisstadt Zittau beschließt die öffentliche Förderung der Modernisierung und Instandsetzung des Gebäudes Karl-Liebknecht-Ring 10 in der Höhe der unrentierlichen Kosten nach Kostenerstattungsbetragsberechnung zum Zeitpunkt der Fertigstellung des Objektes, jedoch maximal in einer Höhe von 32.000,00 EUR.

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

51101.13004; 51101.211000

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Städtebaulicher Denkmalschutz, private Baumaßnahme

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

32.000,00 €

32.000,00 €

keine

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

0,00

0,00

0,00

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

0,00

0,00

0,00

Erträge

25.600,00 €

25.600,00 €

keine