Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Vergabe der Bauleistungen "Hochwasserschadensbeseitigung Oder-Neiße-Radweg im Neißetal - Wegebau und Ersatzneubau Stützmauer 1 und 2"

Betreff
Beschluss zur Vergabe der Bauleistungen "Hochwasserschadensbeseitigung Oder-Neiße-Radweg im Neißetal - Wegebau und Ersatzneubau Stützmauer 1 und 2"
Vorlage
049/2013
Art
Beschlussvorlage

Das Bauvorhaben „Hochwasserschadensbeseitigung Oder-Neiße-Radweg im Neißetal“ wurde am 27.02.2013 unter Federführung des Landratsamtes Görlitz/Bauamt öffentlich ausgeschrieben.

Auf der Grundlage des Projektsteuerungsvertrages vom 24.August 2010 und der 1.Änderung vom 24.Januar 2013 zwischen dem Landkreis Görlitz und den Kommunen Zittau, Ostritz, Görlitz und Krauschwitz wurde der Abschnitt Zittau und Ostritz, Wegebau und Ersatzneubau der Stützmauer 1 und 2 als Gesamtmaßnahme in 4 Losen ausgeschrieben.

Los 1:            Wegebau Bauabschnitt Zittau

Los 2:            Wegebau Bauabschnitt Ostritz

Los 3:            Stützmauer 1

Los 4:            Stützmauer 2

Auf Anforderung sind die Ausschreibungsunterlagen ab dem 07.03.2013 an 10 Bewerber ausgegeben worden. Zum Eröffnungstermin am 28.03.2013, 11.00 Uhr lagen im Landratsamt Görlitz, Amt für Hoch- und Tiefbau, Robert-Koch-Straße 1 in 02906 Niesky, insgesamt 5 Angebote vor.

 

Die Prüfung und Wertung der Angebote erfolgte durch das Ing.-Büro Jungmichel GmbH aus Zittau.

 

Nach rechnerischer Prüfung ergibt sich folgende Bieterrangfolge:

 

Nr.

Bieter

Angebotssummen brutto

(einschl. Ostritz)

1

Bieter 1

1.046.333,45 €

2

Bieter 4

1.145.686,02 €

3

Bieter 3

1.189.366,97 €

4

Bieter 5

1.247.465,25 €

5

Bieter 2

1.416.015,30 €

 

In der Kostenberechnung vom 28.02.2013 wurden Baukosten in Höhe von 1.530.259,72 € brutto ermittelt. Die Kostenberechnung liegt somit um 26,6 % über dem Mittelpreis (1.208.973 €) und orientiert sich an den marktüblichen Preisen in 2011 und 2012. Auf Grund der Marktsituation und des vorsaisonalen Ausschreibungszeitraumes konnten so offensichtlich auch sehr günstige Wettbewerbspreise erzielt werden.

 

Das annehmbarste und wirtschaftlichste Angebot ist das Angebot Nr.1 der Firma OSTEG mbH aus Zittau. Die OSTEG mbH ist ein mittelständiges Unternehmen, welches hauptsächlich Tief- und Straßenbau in der Region Sachsen anbietet. Aus den Referenzobjekten, der Fachkunde, der Leistungsfähigkeit und der technischen Ausrüstung geht hervor, dass die Firma in der Lage ist, die Leistungen kompetent, sowie fach- und termingerecht zu erbringen.

 

Wir empfehlen, die Bauleistung an die Firma OSTEG mbH, aus 02763 Zittau, Friedensstraße 35c  zu vergeben.

 

Für die Große Kreisstadt Zittau beträgt die anteilige Angebots- bzw. Auftragssumme nach Addition der Einzelsummen der Lose 1, 3 und 4 für den auf Zittauer Flur befindlichen Bauabschnitt 760.771,31 €.

 

Die Finanzierung der Maßnahme erfolgt vorbehaltlich des Haushaltsbescheides 2013 der Stadt Zittau sowie des Vorliegens des Bescheides zur Anerkennung der Kausalität aller Schäden im Sinne des Hochwasserereignisses 2010 durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Bewilligungsbehörde).

 

Die Maßnahme der Wiederherstellung des Oder-Neiße-Radweges in der Stadt Zittau ist Bestandteil des Maßnahmeplanes zur Beseitigung der Schäden durch das Hochwasser 2010. Der förderunschädliche vorzeitige Baubeginn wurde mit Schreiben des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr vom 1.Juni 2012 genehmigt.

 


 

Ausschreibungsart:                   öffentliche Ausschreibung

Ausschreibungsblatt:                 www.vergabe24.de unter Auftragsnummer 162100

Veröffentlichungstermin:            27.02.2013

Anzahl der Bewerber:                    10

Submission:                              28.03.2013, 11.00 Uhr im Landratsamt Görlitz

Anzahl der Angebote:                     5

Nebenangebote:                       2

Beauftragtes Ing.-Büro:            Ing.-Büro Jungmichel GmbH

                                                Rathenaustraße 14b in 02763 Zittau

VOB, Hauptsatzung

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau beschließt, die Bauleistung „Hochwasserschadensbeseitigung am Oder-Neiße-Radweg im Neißetal“ an die Fa. OSTEG mbH, Friedensstraße 35c in 02763 Zittau zu einem Angebotspreis in Höhe von 760.771,31 € zu vergeben.

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

5410513004

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Komplettierung Oder-Neiße-Radweg

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

1.475.627,00 €

1.415.627,00 €

laufende Unterhaltung

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

 

 

 

zuzügl.geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

 

 

 

Erträge (FM)

1.328.064,00

1.328.064,00