Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Würdigung des ehrenamtlichen Engagements in der Großen Kreisstadt Zittau

Betreff
Beschluss zur Würdigung des ehrenamtlichen Engagements in der Großen Kreisstadt Zittau
Vorlage
170/2012/1
Art
Beschlussvorlage Fraktionen
Referenzvorlage

Die Bürgerstiftung „zivita“ vergibt einen Bürgerpreis. „Der Bürgerpreis wird jedes Jahr an Menschen vergeben, die sich im besonderem Maß ehrenamtlich engagieren. Bei der Preisverleihung werden 7 Bronze-Statuen überreicht, die eigens dafür von dem polnischen Künstler Marek Stankiewicz geschaffen wurde.“

Quelle: http://www.zivita.de/index.php?lg=de&whl=14030000

 

Weiterhin werden Ehrenurkunden vergeben.

 

In den letzten Jahren hätte es die Möglichkeit gegeben, wesentlich mehr Bürgerinnen und Bürger mit dieser auszuzeichnen. Daher sollte der Stadtrat Zittau die Möglichkeit nutzen, Menschen die durch ihr uneigennütziges Engagement für das Gemeinwohl der Stadt viel bewegt haben, vorzuschlagen. Wo wären wir heute, wenn es nicht unzählige fleißige Hände in Initiativen, Vereinen und Gruppen gegeben hätte, die über Jahrzehnte das Gesicht unserer Stadt geprägt haben? Diesen Menschen gilt es im Namen der Stadt Zittau DANKE zu sagen und sie entsprechend der Bürgerstiftung „zivita“ für eine Auszeichnung vorzuschlagen.

 

Vom Freistaat Sachsen können Ehrenamtlich Tätige eine sogenannte Ehrenamtskarte beantragen. Mit dieser können die Besitzer der Karte im Völkerkundemuseum Herrnhut, beim Auto-Service & Quad Center Klaus (Weißwasser), der Glaskalfaktor (Weißwasser), bei der Kommunal- und Unternehmensberatung Pahlitzsch (Rietschen), bei der Tenno Systemhaus GmbH (Weißwasser), beim Toom Baumarkt (Weißwasser) und bei der Waldeisenbahn Muskau GmbH Vergünstigungen erhalten.

Quelle: http://www.ehrenamt.sachsen.de/lk-goerlitz.html

 

Diese Vergünstigungen nutzen den Ehrenamtlichen unserer Stadt aufgrund der Entfernung wenig.

 

keine

Die Stadt Zittau würdigt das ehrenamtliche Engagement und unterstützt die Bürgerstiftung „zivita“.

 

 

1.      Der Oberbürgermeister wird beauftragt, alle notwendigen organisatorischen Maßnahmen zur Umsetzung der drei nachgenannten Punkte zu treffen.

2.      Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau schlägt der Bürgerstiftung „zivita“ jährlich bis zu drei EinwohnerInnen zur Auszeichnung vor, die sich im Ehrenamt verdient gemacht haben.

3.      Die EinwohnerInnen der Stadt Zittau werden durch den Oberbürgermeister aufgefordert, entsprechende Vorschläge an die Stadt Zittau einzureichen.

4.      Die Stadt Zittau beteiligt sich mit einem Stiftungskaptial von 1.000 € an der Bürgerstiftung „zivita“.