Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zum energiepolitischen Arbeitsprogramm der Großen Kreisstadt Zittau für den Zeitraum 2013 - 2018

Betreff
Beschluss zum energiepolitischen Arbeitsprogramm der Großen Kreisstadt Zittau für den Zeitraum 2013 - 2018
Vorlage
200/2012
Art
Beschlussvorlage

Im Jahr 2007 stimmte der Zittauer Stadtrat für die Beteiligung der Stadt an einem Qualitätsmanagement und Zertifizierungsverfahren auf dem Energiesektor und im November 2012 für die Weiterführung dieser in den kommenden Jahren. Damit hat sich auch die Stadt Zittau dazu entschieden, einen bewussten Umgang mit Energie stärker ins Blickfeld zu holen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zu Klima- und Umweltschutz sowie zur Energieeinsparung zu leisten. Das Energieteam unter Leitung des Referates Hochbau der Stadtverwaltung Zittau trifft sich seitdem zu regelmäßigen Arbeitsberatungen und koordiniert die einzelnen Aktivitäten.

Am 02.11.2009 und am 15.10.2012 konnten der Oberbürgermeister und die Energieteammitglieder für die städtischen Anstrengungen in der kommunalen Energiepolitik den European Energy Award® in Empfang nehmen.

Mit dem hervorragenden Ergebnis des  externen Re-Audit im Jahr 2012 von 71 % der möglichen Punkte lag Zittau auf Platz zwei in Sachsen und erfüllt somit eine Vorbildfunktion im Landkreis Görlitz und im gesamten Ostsächsischen Raum. Jetzt auf dem Fundament aufzubauen, die Entwicklung fortzuführen, den Bürger noch besser mitzunehmen und in den kommenden Jahren die Früchte unserer Arbeit zu ernten, ist unser Anliegen.

 

Das nun zur Beschlussfassung vorliegende energiepolitische Arbeitsprogramm dient der Fortführung des so erfolgreich begonnenen Prozesses und ist somit Grundlage für die weitere positive energiepolitische Entwicklung der Stadt Zittau.

SächsGemO; Hauptsatzung; EuK 2007 des SMUL in der novellierten Fassung vom Mai 2009

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau beschließt das energiepolitische Arbeitsprogramm für den Zeitraum 2013 - 2018 entsprechend Anlage.

Die für die Realisierung der darin enthaltenen Maßnahmen notwendigen Mittel werden im Haushalt 2013 sowie der Folgejahre bereitgestellt.

Die Umsetzung der Projekte wird im o. g. Zeitraum durch das Energie-Team koordiniert und kontrolliert.

 

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

11138.443101

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Aufwendungen für EEA und Energiekonzepte

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

 

25.000 €

30.000 €

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

 

 

 

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

 

 

 

Erträge