Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Entsendung eines Vertreters der Stadt Zittau in den Aufsichtsrat der Theater-Servicegesellschaft mbH

Betreff
Beschluss zur Entsendung eines Vertreters der Stadt Zittau in den Aufsichtsrat der Theater-Servicegesellschaft mbH
Vorlage
196/2017
Art
Beschlussvorlage

Der Stadtrat hatte die Beteiligung der Stadt Zittau an der Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH (folgend „GHT“ genannt) beschlossen und Herrn Hans Grüner als Vertreter der Stadt in den Aufsichtsrat der GHT entsandt.

 

Die GHT hat bestimmte Aufgaben ausgelagert in die Theater-Servicegesellschaft mbH mit Sitz in Görlitz (folgend „TSG“ genannt), eine hundertprozentige Tochter der GHT.

 

Der Gesellschaftsvertrag der TSG sieht in § 8 Abs. 2 vor, dass dem Aufsichtsrat der TSG „sieben aus der Mitte des Aufsichtsrates der GHT zu entsendende Vertreter angehören“. Damit ist dann der Aufsichtsrat der TSG personenidentisch mit dem Aufsichtsrat der GHT.

 

Mit dem vorliegenden Beschluss stimmt der Stadtrat der Entsendung des Vertreters der Stadt im Aufsichtsrat der GHT Herrn Grüner in den Aufsichtsrat der TSG zu.

 

§ 98 Abs. 2 SächsGemO

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau stimmt der Entsendung von Herrn Hans Grüner in den Aufsichtsrat der Theater-Servicegesellschaft mbH Görlitz zu.

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

 

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

 

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

keine

 

 

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

 

 

 

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

 

 

 

Erträge