Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Vergabe von Planungsleistungen zum grundhaften Ausbau der Südstraße im Abschnitt von der Gerhart-Hauptmann-Straße bis zur Sachsenstraße

Betreff
Beschluss zur Vergabe von Planungsleistungen zum grundhaften Ausbau der Südstraße im Abschnitt von der Gerhart-Hauptmann-Straße bis zur Sachsenstraße
Vorlage
109/2012
Art
Beschlussvorlage

Die Stadtverwaltung Zittau plant gemeinsam mit dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LaSuV) sowie den Stadtwerken Zittau den grundhaften Ausbau der Südstraße zwischen der Gerhart-Hauptmann-Straße und der Sachsenstraße. Der in diesem Abschnitt verlaufende Mischwasserkanal ist stark verschlissen, die dort verlaufenden Hauptleitungen der Trinkwasserversorgung der Stadt Zittau (Oybin- und Weißbachleitung) sind ebenfalls dringend erneuerungsbedürftig. Die sich in der Bauträgerschaft des LaSuV befindliche Fahrbahn ist in einem sehr schlechten Zustand, die in Bauträgerschaft der Stadt befindlichen Straßennebenanlagen bedürfen ebenfalls dringend einer Erneuerung.

 

In den Jahren 2013 bis 2015 können noch recht günstige Förderdarlehen für den Kanalbau in Anspruch genommen werden. Die Stadtwerke werden die finanziellen Mittel zur Erneuerung Ihres Leistungsbestandes im betreffenden Straßenabschnitt ebenfalls bereitstellen. Damit besteht in diesem Zeitraum die reelle Chance, diesen Straßenabschnitt mit vertretbaren Kosten grundhaft auszubauen.

 

Es ist vorgesehen, dass von der Stadt die Planungsleistungen für den Straßen- und Kanalbau mit einem Auftrag vergeben werden. Die Kosten werden für die jeweiligen Baulastträger aber getrennt ermittelt und diesen direkt in Rechnung gestellt (mit dem LaSuV gemäß der Planungsvereinbarung Nr. 33/2011). Die Stadtwerke werden einen gesonderten Vertrag mit dem Ingenieurbüro abschließen.

 

Zur sicheren Feststellung der Kosten und Vorbereitung der Einreichung eines qualifizierten Fördermittelantrages sind Planungsleistungen erforderlich.

 

Das Büro AIZ Bauplanungsgesellschaft mbH Zittau ist ein leistungsfähiges und zuverlässiges Büro, welches der Stadt Zittau aus einer Vielzahl von Bauvorhaben bekannt ist. Das Büro ist auf Grund seiner Größe und Mitarbeiterzahl auch in der Lage, komplexe und komplizierte Großbauvorhaben zu planen und bauleiterisch zu begleiten.

 

SächsGemO, Hauptsatzung

Der Technische und Vergabeausschuss der Großen Kreisstadt Zittau beschließt, die Planungsleistungen zum grundhaften Ausbau der Südstraße zwischen der Gerhard-Hauptmann-Straße und der Sachsenstraße an die AIZ Bauplanungsgesellschaft mbH, Bahnhofstraße 21, in 02763 Zittau, zu vergeben.

Finanzielle Auswirkungen:

 

veranschlagt unter den HH-Stellen

70000.95000/ 70010.95000/ 66500.95200

Belastungen im laufenden Jahr und in den Folgejahren

27.783,84 €/ 38.368,16 €/ 35.373,43 €