Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Vergabe von Planungsleistungen zum Ersatzneubau des Mischwasserkanals im Ottersteg im Abschnitt von An der Heimstätte bis zur Südstraße

Betreff
Beschluss zur Vergabe von Planungsleistungen zum Ersatzneubau des Mischwasserkanals im Ottersteg im Abschnitt von An der Heimstätte bis zur Südstraße
Vorlage
108/2012
Art
Beschlussvorlage

Im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben zur kontinuierlichen Inspektion des Abwasserortsnetzes wurde der in diesem Abschnitt des Ottersteges liegende Mischwasserkanal, der sich im Eigentum der Stadt befindet, mit einer Inspektionskamera befahren. Es wurde festgestellt, dass sich der Mischwasserkanal in einem sehr schlechten Zustand befindet, nicht mehr den anerkannten Regeln der Technik entspricht und ausgewechselt werden muss.

 

Mit der Planung dieses Ersatzneubaus sollte ein erfahrenes Planungsbüro für Tiefbauarbeiten beauftragt werden, welches über Kenntnisse beim Bauen in den Heimstättensiedlungsgebieten verfügt.. Das Ingenieurbüro Jungmichel verfügt für das zu planende Vorhaben sowohl über diese Erfahrungen als auch das dafür geeignete qualifizierte Personal. Wir schlagen deshalb vor, das Ingenieurbüro Jungmichel, Ingenieurgesellschaft für Tief- und Straßenbau mbH, Zittau, mit der Planung für den Ersatzneubau des Mischwasserkanals zu beauftragen.

SächsGemO, Hauptsatzung

Der Technische und Vergabeausschuss der Großen Kreisstadt Zittau beschließt, das Ingenieurbüro Jungmichel, Ingenieurgesellschaft für Tief- und Straßenbau mbH, Rathenaustraße 14b, 02763 Zittau, mit den Planungsleistungen für das Vorhaben „Ersatzneubau Mischwasserkanal Ottersteg, Abschnitt von An der Heimstätte bis zur Südstraße, in Zittau“ zu beauftragen.

Finanzielle Auswirkungen:

 

veranschlagt unter HH-Stelle

70000.95000 sowie 70010.95000

Belastungen im laufenden Jahr

2.516,85 € sowie 3.475,65 €

Belastungen der Folgejahre

2.838,15 € sowie 3.919,35 €