Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Vergabe von ingenieurwissenschaftlichen Leistungen zur Erstellung des gebietsbezogenen Energiekonzeptes für das EFRE-Gebiet "Zittau-Mitte"

Betreff
Beschluss zur Vergabe von ingenieurwissenschaftlichen Leistungen zur Erstellung des gebietsbezogenen Energiekonzeptes für das EFRE-Gebiet "Zittau-Mitte"
Vorlage
148/2017
Aktenzeichen
ZSG/Kai
Art
Beschlussvorlage

Das Einzelprojekt  „Gebietsbezogenes Energiekonzept“ umfasst ingenieurwissenschaftliche Leistungen und gliedert sich in mehrere Teilaufgaben. Es bildet neben dem integrierten Handlungskonzept (IHK) die Grundlage die EFRE-Gesamtmaßnahme “Zittau-Mitte“ und für die Bewilligung von Einzelmaßnahmen im Handlungsfeld 1-Energieeffizienz.

In der Abstimmungsrunde SMI/SAB-Stadt Zittau am 18.10.2016 wurde die Stadt Zittau aufgefordert, eine begründete Erklärung in Form eines gebietsbezogenen Energiekonzeptes einzureichen, die auf Basis einer  Indikativen Vergleichsrechnung darlegt, dass die im IHK formulierten Zielstellungen und Umsetzungsstrategien besonders in Hinblick auf die CO²-Einsparung erreicht werden.

Daraufhin wurden drei Angebote mit folgender Aufgabenstellung eingeholt

Erstellung eines gebietsbezogenen Klimakonzeptes für das EFRE Fördergebiet „Zittau-Mitte“ mit den Teilbereichen

1.    Erhebung/Abschätzung des Energieverbrauches im Gebiet in Verbrauchssektoren

2.    Prognose der CO²-Einsparpotentiale bei Umsetzung der EFRE-Maßnahmen/THG-Minderungspotentiale

3.    Programmbegleitung über den Gesamtzeitraum (Energiekompass, Berichterstattung, Präsentation)

Es liegen drei Angebote vor. Alle eingereichten Angebote waren vollständig und konnten bewertet werden. Alle Bieter gelten als fachkompetent. Die angebotenen Endpreise (brutto) lagen im erwarteten Bereich, wobei Bieter 3 das deutlich günstigste Angebot vorgelegt hat.

 

Bieter

Angebot (brutto)

Bemerkungen

Bieter 1

24.000,00 €

Angebot in Stichpunkten, kaum inhaltliche Untersetzung

Bieter 2

23.980,00 €

Angebot in Tabellenform, kaum inhaltliche Untersetzung

Bieter 3

19.754,09 €

Angebot ausführlich mit Angabe von Methoden und Voraussetzungen für jedes Arbeitspaket, Bezugnahme auf bisher erbrachte Leistungen und auf die Dokumente der Stadt Zittau (eea, energiepolitisches Arbeitsprogramm, Klimakonzept)

 

Anhand der Ergebnisse ist es empfehlenswert, nachdem nun endlich der Bewilligungsbeschied der SAB für das Einzelprojekt vorliegt, den Auftrag vollumfänglich an Bieter 3 zu vergeben. 

Dies ist die Hochschule Zittau/Görlitz; Fachgruppe Ökologie und Umweltschutz

Die Angebotssumme ist durch die im Haushalt eingestellten Mittel gedeckt. Dem Gebot des sparsamen Einsatzes von Haushaltsmitteln kann mit der Auftragsvergabe an die Hochschule Zittau/Görlitz

gefolgt werden.

 

Besondere Bedingungen des Förderprojektes/Vergabe einer Teilleistung

 

Für die Einzelmaßnahme “Gebietsbezogenes Energiekonzept“ wurde durch die SAB in mehreren Schritten eine Vielzahl von Unterlagen und nachweisen von der Stadt Zittau gefordert. Das Prozedere der Unterlagenabforderung und –beibringung erstreckte sich bis zur Erteilung der Bewilligung am 30.03.2017. Aufgrund des Nichtvorliegens des Fördermittelbescheides bis zu diesem Zeitpunkt und der möglichen Auswirkungen der Diskussion um das Gesamtkonzept mit dem SMI und der SAB auf die inhaltliche Abarbeitung der ingenieurwissenschaftlichen Leistung, erfolgte nach Angebotseingang noch keine Vorlage im TVA um Schaden für die Stadt Zittau zu vermeiden.

Nach einer pauschalen Kürzung der EFRE-Projektmittel durch den Freistaat Sachsen musste die Stadt Zittau eine Änderung der IHK und somit auch der Struktur der einzelmaßnahmen vorsehen. Diese bedurfte der sofortigen Vorlage des Energiekonzeptes. Also Teilleistung 1 aus dem Auftrag. Aufgrund dessen wurde die Teilleistung in Höhe von 9.754,00 € brutto über Vergabevermerk  sofort beauftragt. Diese bereits berechnete Summe ist in der weiteren Betrachtung von der Angebotssumme  von 19.754,09€ abzuziehen.

Durch diese Vorgehensweise konnte die weitere Bearbeitung weiterer Einzelanträge (Stadtbeleuchtung) bei der SAB erreicht werden.

Die noch nicht bearbeitenden Arbeitspakete des Einzelprojektes müssen fördertechnisch 2017 abgeschlossen werden (Mittelabruf 31.10.2017).

Operationelles Programm EFRE 2014-2020

EFRE/ESF-Rahmenrichtlinie vom 17.11.2014

Der Technische  und Vergabeausschuss beschließt die Erstellung des „Gebietsbezogenen Energiekonzeptes“ für das EFRE-Gebiet Zittau-Mitte an den Bieter 3, Hochschule Zittau/Görlitz; Fachgruppe Ökologie und Umweltschutz, im Umfang von 19.754,09 € brutto zu vergeben.

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

51102.314101/ 51102.431500

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Brachenrevitalisierung/EFRE

EFRE programmbegleitende Maßnahmen

Teilsumme Energiekonzept

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

19.754,09 €

19.754,09 €

0,00

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

 

 

 

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

 

 

 

Erträge

15.803,27 €

15.803,27 €