Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Billigung und Auslegung des Entwurfs der 1. Änderung des Bebauungsplanes "Untere Dorfstraße, Bereich Schule" Hartau

Betreff
Beschluss zur Billigung und Auslegung des Entwurfs der 1. Änderung des Bebauungsplanes "Untere Dorfstraße, Bereich Schule" Hartau
Vorlage
142/2017
Art
Beschlussvorlage

Der Bebauungsplan „Untere Dorfstraße, Bereich Schule“ Hartau, der auf Grundlage des BauGB im Verfahren geändert werden soll, wurde 1997 durch die Gemeindevertreter in Hartau als Satzung beschlossen und in Kraft gesetzt.

 

Ziel der Änderung der Festsetzungen dieses Bebauungsplanes ist es, die bauliche Ausnutzbarkeit der Grundstücke zu erhöhen und vor allem die städtebaulich gestalterischen Festsetzungen zu lockern. Mit der Planänderung soll den Bauwilligen ein größeres Spektrum an Haustypen und eine individuellere Gestaltung ermöglicht werden.

 

Die Änderung des Bebauungsplanes erfolgt im beschleunigten Verfahren nach § 13 BauGB, da die Anwendungsvoraussetzungen dafür vorliegen. Die Durchführung der förmlichen Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB und der naturschutzbezogene Ausgleich nach § 1 a Abs. 3 BauGB sind damit entbehrlich.

 

Zur Fortführung des Bauleitplanverfahrens soll der Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplanes durch den Stadtrat gebilligt und die Öffentlichkeitsbeteiligung  gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie die Beteiligung der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB beschlossen werden.

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis:

 

Die Planzeichnung – Teil A - des Entwurfs der 1. Änderung des Bebauungsplanes „Untere Dorfstraße, Bereich Schule“ Hartau liegt in Originalgröße im Maßstab 1:500 im Stadtratsbüro zur Einsichtnahme vor.

 

 

BauGB

Beschluss über die Billigung und Auslegung des Entwurfs der 1. Änderung des Bebauungsplanes „Untere Dorfstraße, Bereich Schule“ Hartau

 

 

1.

           

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau billigt den Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplanes „Untere Dorfstraße, Bereich Schule“ Hartau in der Fassung vom 30.07.2017, bestehend aus:

 

     -   Teil A - Planzeichnung

     -   Teil B - Textliche Festsetzungen und

     -   der Begründung

 

 

2.

 

Die Beteiligung der Öffentlichkeit wird gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange einschließlich der Nachbargemeinden nach § 4 Abs. 2 BauGB durchgeführt.

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

51100

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Stadtplanung

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

2099,35 €

2099,35 €

-

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

 

 

 

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

 

 

 

Erträge