Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Billigung der Kooperationsvereinbarung zur O-SEE Challenge

Betreff
Billigung der Kooperationsvereinbarung zur O-SEE Challenge
Vorlage
118/2017
Art
Beschlussvorlage

Die O-SEE Challenge ist überregional und international bekannt und prägt das positive Bild vom Naturpark Zittauer Gebirge entscheidend mit. Die Gemeinde Olbersdorf und die Große Kreisstadt Stadt Zittau haben in den letzten Jahren die O-SEE Challenge jeweils unterstützt. Zur langfristigen Erhaltung des Events mit dieser professionellen Ausrichtung sind koordinierte und stabile Absprachen notwendig. Vor diesem Hintergrund ist eine dreiseitige Kooperationsvereinbarung zwischen der Gemeinde Olbersdorf, den Veranstaltern der O-SEE Challenge sowie der Stadt Zittau erstrebenswert.

 

Als Beispiel für die Unterstützung der O-SEE Challenge durch die Stadt Zittau kann das Jahr 2017 gelten. Für 2017 hat der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau am 18.05.2017 mit dem Beschluss 068/2017 – nach Vorberatungen im Sportbeirat am 03.05.2017 und im Sozialausschuss am 08.05.2017 - bereits eine Unterstützung in Höhe von 10.910,00 € beschlossen.

 

Zudem beauftragte der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau den Oberbürgermeister am 22.09.2016 mit der Verhandlungsführung bzgl. einer dreiseitigen Kooperationsvereinbarung (Beschluss 152/2016). Der Wortlaut des Beschlusses lautet:

 

„Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau beauftragt den Oberbürgermeister und eine durch Wahl von 3 Vertreterinnen/Vertretern des Stadtrates zu bildende Arbeitsgruppe, gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Verhandlungen mit der Gemeinde Olbersdorf und den Veranstaltern der O-SEE Challenge zu führen. Ziel dieser Verhandlungen ist, eine dreiseitige Kooperationsvereinbarung für das Event „O-SEE Challenge“ abzuschließen. Zudem sind die weiteren Gemeinden des Naturparks Zittauer Gebirge e.V. in den Verhandlungsprozess einzubeziehen.

 

Der Oberbürgermeister hat Zeitpunkt und Ort der Verhandlungen gemeinsam mit dem Bürgermeister der Gemeinde Olbersdorf festzulegen.“


In der darauffolgenden Stadtratssitzung am 20.10.2016 wählte der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau – in Umsetzung des eben zitierten Beschlusses - Vertreter/-innen des Stadtrates in die Arbeitsgruppe für Verhandlungen mit der Gemeinde Olbersdorf und den Veranstaltern der O-SEE Challenge (Beschluss 166/2016) und es wurden die beauftragten Verhandlungen geführt.

 

Das Resultat der Verhandlungen – die Kooperationsvereinbarung zwischen dem O-SEE Sports e.V., der Stadtverwaltung Zittau und der Gemeindeverwaltung Olbersdorf (siehe Anlage)- liegt nunmehr vor und kann durch den Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau entschieden werden. Die Stadtverwaltung empfiehlt dem Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau, die vorliegende Kooperationsvereinbarung zu billigen und dem Oberbürgermeister zu beauftragen, diese zu unterzeichnen.

 

Die Anlagen I und II zum Punkt "Organisatorische Unterstützung" der Kooperationsvereinbarung beinhalten Sachverhalte, die zwischen jeweils einer Kommune und dem Veranstalter vereinbart sind und dem derzeitigen Stand entsprechen.

 

Eine stärkere Beteiligung der Kommunen des Naturpark Zittauer Gebirge e.V. wird in der Mitgliederversammlung durch die Stadt Zittau und die Gemeinde Olbersdorf weiterhin gefordert.

 

 

SächsGemO

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau billigt die Kooperationsvereinbarung zwischen dem O-SEE Sports e.V., der Stadtverwaltung Zittau und der Gemeindeverwaltung Olbersdorf und beauftragt den Oberbürgermeister, diese zu unterzeichnen.

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

42400.431804

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Zuweisungen und Zuschüsse für Sportförderung/sportliche Veranstaltungen

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

 

10.000,00 €

10.000,00 €

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

 

 

 

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

 

 

 

Erträge