Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Vergabe von Planungsleistungen für den Neubau einer Sporthalle "Schule an der Weinau", Weinauallee 1 in 02763 Zittau

Betreff
Beschluss zur Vergabe von Planungsleistungen für den Neubau einer Sporthalle "Schule an der Weinau", Weinauallee 1 in 02763 Zittau
Vorlage
074/2017
Art
Beschlussvorlage

Die Große Kreisstadt Zittau beabsichtigt, eine Sporthalle an der Grund- und Oberschule „Schule an der Weinau“ zu errichten. Um bis zum 30.08.2017 einen Fördermittelantrag einreichen zu können, macht es sich erforderlich die Planungsleistungen zur Erarbeitung einer Entwurfsplanung und einer Kostenberechnung stufenweise nach Leistungsphasen zu vergeben

 

Für die Vorbereitung und Durchführung des zu planenden Neubaus sind qualifizierte Planungsleistungen erforderlich. Das Ingenieurbüro AIZ Bauplanungsgesellschaft mbH, Bahnhofstraße 21 aus 02763 Zittau hat bereits im Vorfeld Planungsleistungen für Sporthallen an 3 unterschiedlichen Standorten (Schliebenschulzentrum, Grundschule Hirschfelde, Schule an der Weinau) zu unterschiedlichen Leistungsphasen erbracht. Im speziellen Fall wird auf das bereits für den Standort „Schliebenschulzentrum“ bearbeitete Sporthallenprojekt zurückgegriffen.

 

HOAI 2013

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau beschließt, die zum Neubau einer Sporthalle an der Grund- und Oberschule „Schule an der Weinau“, Weinaualle 1 in Zittau erforderlichen ingenieurtechnischen Leistungen an das Ing.- Büro AIZ Bauplanungsgesellschaft mbH, Bahnhofstraße 21 aus Zittau zu einer Nettosumme von 205.912,08 € (245.035,38 € brutto) zu vergeben.  

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

42400-096100

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Neubau einer Sporthalle an der Grund- und Oberschule „Schule an der Weinau“, Weinauallee 1 in Zittau

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

HH-Jahr 2018-2020

Aufwendungen

2.765.000,00

60.000,00

2.705.000,00

zuzügl.

Abschreibungsaufwand (netto)

 

 

Ab 2020

58.100,00

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

 

 

Ab 2020 5.000,00 pro Jahr

Erträge

1.022.000,00

0,00

1.022.000,00