Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Ermächtigung des Oberbürgermeisters der Großen Kreisstadt Zittau zum vorzeitigen Beginn der Ausschreibungen für das Bauvorhaben " Abbruch Gemeindeamt Dittelsdorf", Dorfstraße 7 in 02788 Dittelsdorf im Haushaltsjahr 2017

Betreff
Beschluss zur Ermächtigung des Oberbürgermeisters der Großen Kreisstadt Zittau zum vorzeitigen Beginn der Ausschreibungen für das Bauvorhaben " Abbruch Gemeindeamt Dittelsdorf", Dorfstraße 7 in 02788 Dittelsdorf im Haushaltsjahr 2017
Vorlage
023/2017
Art
Beschlussvorlage

Im Zittauer Ortsteil Dittelsdorf ist auf dem Grundstück „Dorfstraße 7“ (Flurstück 177/5) die Errichtung eines Löschwasserbehälters mit einem Inhalt von 100,00 m³ geplant. Voraussetzung für den geplanten Einbau des Löschwassertanks ist der Abbruch des ehemaligen Gemeindeamtes von Dittelsdorf. Dafür wurden Fördermittel über das Landesprogramm „Brachflächenrevitalisierung“ beantragt. Der Bewilligungszeitraum für den Abbruch des ehemaligen Gemeindeamtes und der Einbau des Löschwassertanks erstrecken sich bis zum 31.12.2017.

Da dieser Zeitraum zur Ausführung und Abrechnung relativ knapp ist und aus Erfahrungswerten die Wintermonate die günstigsten Ausschreibungsergebnisse erzielen, macht es sich erforderlich den Oberbürgermeister durch den Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau, im Vorgriff auf den Haushaltsbeschluss, diese Ausschreibung zu veranlassen.

VOB/B und HOAI 2013  

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau ermächtigt den Oberbürgermeister, im Vorgriff auf den Haushalt 2017, die öffentliche Ausschreibung nach VOB/B auf der Grundlage der Kostenschätzung und des vorliegenden Zuwendungsbescheides in Höhe von 79.552,69 € zum Abbruch des ehemaligen Gemeindeamtes Dittelsdorf vorzunehmen.  

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

11116.096100

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Abbruch ehemaliges Gemeindeamt Dittelsdorf

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

HH-Jahr 2017

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

79.552,69

79.552,69

 

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

 

 

 

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

 

 

 

Erträge

71.597,42

71.597,42