Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Ermächtigung des Oberbürgermeisters der Großen Kreisstadt Zittau zur vorzeitigen Ausschreibung der Leistungen zur "Sanierung der Schule an der Weinau" im Haushaltsjahr 2017

Betreff
Beschluss zur Ermächtigung des Oberbürgermeisters der Großen Kreisstadt Zittau zur vorzeitigen Ausschreibung der Leistungen zur "Sanierung der Schule an der Weinau" im Haushaltsjahr 2017
Vorlage
219/2016
Art
Beschlussvorlage

Es ist geplant die „Schule an der Weinau“, Weinauallee1 in Zittau zu sanieren. Die Sanierung des Schulkomplexes umfassen die Erneuerung der Elektroanlage, die Erneuerung des Fußbodenbelages, das Auswechseln der Klassenzimmertüren und die malermäßige Sanierung der Innenwände und –decken. Dafür wurden Fördermittel über das Förderprogramm „Brücken in die Zukunft“, Schulische Infrastruktur beantragt. Der Bewilligungszeitraum für die Sanierung der „Schule an der Weinau“ erstreckt sich bis zum 31.12.2018. Auf Grund der Sanierung der „Schule an der Weinau“ unter laufenden Betrieb ist der Zeitaufwand sehr hoch!

Demzufolge ist der Zeitraum zur Ausschreibung, Vergabe, Ausführung und Abrechnung der Leistungen sehr knapp! Aus diesem Grund macht es sich erforderlich den Oberbürgermeister durch den Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau, im Vorgriff auf den Haushaltsbeschluss 2017 diese Ausschreibungen zu veranlassen.  

VOB/B, HOAI 2013

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau ermächtigt den Oberbürgermeister im Vorgriff auf den Haushalt 2017 die öffentliche Ausschreibung nach VOB/B auf der Grundlage der Kostenberechnung in Höhe von 980.000,00 € zur Sanierung der „Schule an der Weinau“ in Zittau vorzunehmen. 

 

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

21515.096100

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Sanierung der „Schule an der Weinau“, Weinauallee 1 in Zittau

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

HH-Jahr 2018

Aufwendungen

980.000,00

490.000,00

490.000,00

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

 

 

Ab 2019

19.600,00

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

 

 

 

Erträge

392.000,00

196.000,00

196.000,00