Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Bestätigung der Tourismuskonzeption 2011 der Großen Kreisstadt Zittau

Betreff
Beschluss zur Bestätigung der Tourismuskonzeption 2011 der Großen Kreisstadt Zittau
Vorlage
177/2011/1
Art
Beschlussvorlage
Referenzvorlage

Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt Zittau. Seit 1974 betreibt die Stadt durchgängig eine eigene Touristinformation. Nach der friedlichen Revolution von 1989 wurde 1994 das erste Tourismuskonzept der Stadt Zittau als Arbeitsgrundlage für die touristische Arbeit erstellt und 2001 fortgeschrieben.

 

Das Reiseverhalten der Gäste ändert sich immer wieder und auch in der touristischen Infrastruktur der Stadt Zittau und ihrem Umfeld haben sich viele Neuerungen ergeben. Zudem ist eine Stagnation in den Besucher- und Übernachtungszahlen der Stadt Zittau in den letzten fünf Jahren festzustellen. Dies ist der Anlass, um sich mit der touristischen Konzeption der Stadt Zittau erneut intensiv zu befassen, mit touristischen Leistungsanbietern und den übergeordneten touristischen Vermarktern TGG und MGO zu diskutieren und abzustimmen sowie neue Impulse für die touristische Entwicklung der Stadt Zittau zu geben. 

 

Zielstellung des nun vorliegenden Konzeptes ist die Verdeutlichung des Wirtschaftsfaktors Tourismus für die Stadt, die Festschreibung der touristischen Ziele der Stadt Zittau für die nächsten Jahre und die Schaffung einer Arbeitsgrundlage für Stadtrat, Stadtverwaltung und Touristinformation. 

 

Die Konzeption gliedert sich in folgende Kapitel:

 

Vorangestellt wird eine ausführliche Stärken- und Schwächen-Analyse in den Bereichen Verkehr, Ortsbild, Umfeld, Beherbergung, Gastronomie, Kultur und Freizeit, Handel sowie Service und Betreuung.

 

Im zweiten Kapitel wird das touristische Leitbild der Stadt Zittau definiert und daraus die Zielgruppen Städte- und Kulturtouristen, Geschäfts-, Einkaufs- und Aktivtouristen mit ihrer unterschiedlichen Bedeutung für die Stadt Zittau abgeleitet. Mit großer Übereinstimmung aller touristischen Akteure wurde das Leitbild „Zittau – Stadt der Fastentücher“ mit höchster Priorität versehen.

In der Konsequenz werden die Anforderungen an die zukünftige Tourismusentwicklung in den oben genannten Bereichen formuliert. Der Marketing-Mix (Produkt, Preis, Distribution und Kommunikation) beschreibt anschließend ausführlich die operative Umsetzung des touristischen Leitbildes und der touristischen Ziele.

 

Das dritte Kapitel geht auf die Einordnung der Stadt Zittau in die Tourismusstruktur des Landes Sachsen ein. Auf den Ebenen Land, Region, Gebiet und Kommune ist dabei häufig eine Trennung zwischen der touristischen Lobby- und Verbandsarbeit und der eigentlichen touristischen Vermarktung anzutreffen. Die Stadt Zittau ist in den touristischen Gremien des Landes Sachsen über die Touristinformation vertreten. Dadurch wird die Durchgängigkeit und Partizipation an übergeordneten Strategien und Maßnahmen sichergestellt. Für die Stadt Zittau ist insbesondere die Einordnung in die Ferienregion Naturpark Zittau Gebirge, vertreten durch die TGG, für die touristische Entwicklung und Vermarktung von großer Relevanz.

Weiterhin wird der Wirtschaftsfaktor des Tourismus für die Stadt Zittau beschrieben. Mit dem derzeitigen Tourismusaufkommen wird in der Stadt ein Umsatz von 17,6 Mio. Euro jährlich erzielt. Davon profitieren zu 48,3% das Beherbergungs- und Gastronomiegewerbe, zu 33,5% der Einzelhandel und zu 18,2% Dienstleistungsanbieter.

 

Abschließend wird in diesem Kapitel auf die derzeitige Finanzierung des Tourismus der Stadt Zittau eingegangen und es werden Empfehlungen zur zukünftigen Finanzierung gegeben. Wesentlicher Kritikpunkt ist das geringe Tourismusmarketingbudget der Stadt Zittau für die Bewerbung des Tourismusstandortes. Das trägt weder der Bedeutung des Tourismus als Wirtschaftsfaktor in der Stadt Rechnung, noch können damit die Potentiale, die im Tourismus liegen, ausgeschöpft werden. Hinzu kommt, dass die Stadt kein Stadtmarketing betreibt, in welches sich das Tourismusmarketing typischerweise einbettet. Die klare Forderung lautet daher ein Stadtmarketing aufzubauen! Das ist vor allem wichtig für die Vermarktung nach Innen. Nur so erreicht man eine Identifikation der Bürger mit Ihrer Stadt. Für den Tourismus wichtig ist das Verständnis der Gewerbetreibenden und Bürger für die Bedeutung des Tourismus in der Stadt Zittau und daraufhin eine Überprüfung der eigenen Verhaltensweisen und Angebote für die Gäste unserer Stadt.

 

Im vierten Kapitel werden alle Maßnahmen, die zur Umsetzung der Konzeption angedacht sind, aufgeführt. Der Maßnahmeplan stellt das Arbeitsinstrument für die Akteure dar und wird nach Bedarf fortgeschrieben.

keine

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau beschließt das vorliegende Tourismuskonzept 2011 der Stadt Zittau als Arbeitsgrundlage für den Stadtrat, die Stadtverwaltung und die Tourist-Information.

Finanzielle Auswirkungen:

 

veranschlagt unter HH-Stelle

/

Belastungen im laufenden Jahr

keine

Belastungen der Folgejahre

keine