Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Vergabe von Bauleistungen Gehweg Dr.-Külz-Straße

Betreff
Beschluss zur Vergabe von Bauleistungen Gehweg Dr.-Külz-Straße
Vorlage
060/2011
Art
Beschlussvorlage

Begründung:

 

Die Bauleistung „Gehwegneubau Dr.-Külz-Straße Hirschfelde nach Dittelsdorf“ wurde öffentlichen ausgeschrieben. Von 7 Bietern wurden die Verdingungsunterlagen angefordert. Zur Angebotseröffnung am 22.02.11 lagen 5 Angebote vor.

 

Von den Bietern wurden 5 Angebote und 1 Nebenangebot eingereicht. Das Nebenangebot wurde in die Wertung einbezogen. Die Prüfung und Wertung der Angebote erfolgte durch das Ing.-Büro Jungmichel aus Zittau.

 

Reihenfolge nach Prüfung und Einbeziehung Nebenangebot:

 

 

Bieter

Summe brutto

1.

Bieter 1

59.602,48 €

2.

Bieter 3

62.013,03 €

3.

Bieter 2

63.278,55 €

4.

Bieter 4

63.847,21 €

5.

Bieter 5

81.752,58 €

 

Das Angebot der Fa. Bau GmbH Franke, Scheibe 17, 02779 Hainewalde wurde als das wirtschaftlichste Angebot ermittelt. Aus den Referenzobjekten, der Leistungsfähigkeit sowie der technischen Ausrüstung geht hervor, dass die Firma in der Lage ist, die Leistungen fach- und termingerecht zu erbringen.

 

Wir empfehlen, die Bauleistung an den Bieter Nr. 1 zu vergeben.

 

Summe laut Kostenberechnung:            58.000,00 €

 

Die Finanzierung erfolgt aus dem ILE-Förderprogramm mit 85 % vom Netto.

 

Ausschreibungsart:

öffentlich

Ausschreibungsblatt:

28.01.11, Ausgabe 04/11

Veröffentlichungstermin:

26.01.11

Anzahl der Bewerber:

7

Submission:

22.02.11

Anzahl der Angebote:

5

Nebenangebote:

1

 

 

Beauftragtes Ing.-Büro:

Jungmichel, Zittau

 

VOB, Hauptsatzung

Beschlussvorschlag:

 

Der Technische und Vergabeausschuss der Großen Kreisstadt Zittau beschließt, die Bauleistung „Gehwegneubau Dr.-Külz-Straße Hirschfelde nach Dittelsdorf“ an die Fa. Bau GmbH Franke, Hainewalde zu einem Angebotspreis in Höhe von 59.602,48 € zu vergeben.

Finanzielle Auswirkungen:

 

veranschlagt unter HH-Stelle

63000.95002 (HH-Rest 2010)

Belastungen im laufenden Jahr

60.000 €

Belastungen der Folgejahre

laufende Unterhaltung