Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss über die Veräußerung einer Teilfläche des Flurstücks 1504/24 im Gewerbegebiet Federnwerk

Betreff
Beschluss über die Veräußerung einer Teilfläche des Flurstücks 1504/24 im Gewerbegebiet Federnwerk
Vorlage
406/2021
Art
Beschlussvorlage

Das Unternehmen Straßen-, Tief- und Umweltbau Thomas Herwig aus Olbersdorf hat 2019 eine Parzelle im Gewerbegebiet Federnwerk erworben und ist seit Anfang 2021 in Zittau als Unternehmen ansässig. An seine Parzelle grenzen topografisch bedingt Splitterflächen an, die für einen dritten Investor nicht nutzbar sind. Die Veräußerung konnte noch nicht in 2019 erfolgen, da damals die finale öffentliche Erschließung des Federnwerks noch nicht feststand. Nun hat das Unternehmen für die Splitterflächen des Flurstücks 1504/24 mit einer Gesamtgröße von ca. 2.900m² einen Kaufantrag gestellt. Die Fläche wird als Freifläche für das Abstellen des Fuhr- und Maschinenparks sowie zur Materiallagerung, insbesondere von Kabeltrommeln benutzt.

 

Das Unternehmen bietet für die Fläche den aktuellen Bodenrichtwert von 8,50€/m².

 

SächsGemO, BGB, VwV kommunale Grundstücksveräußerungen  

Der Verwaltungs- und Finanzausschuss der Großen Kreisstadt Zittau beschließt die Veräußerung einer Teilfläche des Flurstückes 1504/24 der Gem. Zittau (Grundbuch von Zittau, Blatt 7432) im Gewerbegebiet Federnwerk mit einer Größe von ca. 2.900m² zum Preis von vorläufig ca. 24.650,-€ zzgl. der vertragsbedingten Nebenkosten an das Unternehmen Straßen-, Tief- und Umweltbau Thomas Herwig.

 

Eine Belastungsvollmacht für den Kaufpreis vor Eigentumsumschreibung wird im Bedarfsfall unter den Einschränkungen der Verwaltungsvorschrift Kommunale Grundstücksveräußerung erteilt.

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

11135.506100

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Erträge aus der Veräußerung v. unbewegl. Vermögensgegen-ständen

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahr 2022

Aufwendungen

/

/

/

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

/

/

/

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

/

/

/

Erträge

Ca. 24.650,-

/

Ca. 24.650,-