Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Vielfalt in den Zentren

Betreff
Vielfalt in den Zentren
Vorlage
034/2016
Aktenzeichen
ZSG/Kai
Art
Informationsvorlage

Sachverhalt:

 

Mit dem demografischen Wandel und den steigenden Zuwanderungszahlen nimmt auch in den Klein- und Mittelstädten des ländlichen Raums die soziale und kulturelle Vielfalt der Bevölkerung zu. Dies wirkt sich auf das Zusammenleben und die Teilhabechancen der unter­schiedlichen Bevölkerungsgruppen aus. Gleichzeitig ver­ändern sich die Innenstädte in ihrer Funktion als Zentrum des gesellschaftlichen Lebens und ehemals „gute Stube“ der Kleinstadtgesellschaft. Neue Bewohnerinnen und Bewohner, veränderte Nutzungen, Leerstand von Gewer­be und Wohnen führen nicht selten zu Fremdheitsgefühlen und Identitätskonflikten. Das Forschungs-Praxis-Projekt

»Vielfalt in den Zentren von Klein- und Mittelstädten – sozialräumliche Integration, städtische Identität und gesellschaftliche Teilhabe«

geht deshalb unter anderem folgenden Fragen nach: Wie lassen sich die sozialräumliche Integration in den Innenstädten und die Teilhabe von Zuwanderern am gesellschaftlichen und politischen Leben verbessern? Wie verläuft städtische Identitätsbildung? Inwieweit trägt diese zu einer Stärkung der Innenstädte bei?

 

Die Stadt Zittau beteiligt sich an diesem Forschungsprojekt und steht  dem Forschungsteam als „Untersuchungsobjekt“ zu Verfügung.

 

Da die meisten von Ihnen sich sicher  mit dem Projekt noch nicht weiter auseinandergesetzt haben, hier die Möglichkeit der weiteren Information: 

 

http://www.vielfalt-in-stadt-und-land.de/projektkommunen

 

 

 

Am 29.02.2016 fand der Auftakt 1. Runde zur Analyse in Zittau statt.

 

 

Folgenden Fragestellungen wurden diskutiert:

 

Zum Einstieg:

·         Was kennzeichnet Ihre städtische Entwicklung und welche Tendenzen zeichnen sich ab (demografisch, sozial, wirtschaftlich, städtebaulich)?

·         Wo liegen besondere Potenziale, wo bestehen Hemmnisse der städtischen Entwicklung?

·         Wo liegen die Schwerpunkte des kommunalpolitischen Handelns im Bereich Stadtentwicklung und Wohnen?

 

 

Wie schätzen Sie die Entwicklungstendenzen der Innenstadt ein?

·         Welche Veränderungen in der Nutzung beobachten Sie? (Wohnen, Sozialstruktur, Infrastruktur, Einzelhandel, Städtebau)

·         Welche Bedeutung hat die Innenstadt für die Bürger und ihre Identifikation mit der Stadt? (Bedeutungswandel?)

·         Wie sieht die Eigentümerstruktur in der Innenstadt aus (Einzeleigentum, Wohnungsbaugesellschaft, Genossenschaft - Veränderungen/Verkäufe) und welche Auswirkung hat diese auf die Entwicklung der Innenstadt (mit Blick auf die Umsetzung von Erneuerungsstrategien)?

·          Welches sind die wichtigsten Handlungskonzepte und Maßnahmen zur Entwicklung der Innenstadt? Welche Akteure sind dabei involviert? Welche Akteure müssten ggf. stärker einbezogen werden?

·         Welche Rolle spielen Bürgerbeteiligung und bürgerschaftliches Engagement für die (Innen-)Stadtentwicklung? Sehen Sie Möglichkeiten, dieses stärker auszubauen, auch unter Einbezug von (Neu-)Zuwanderern?

·         Welche Förderprogramme des Bundes und der Länder spielen bei Erneuerungsstrategien der Innenstadt eine Rolle? Haben Sie Wünsche und Bedarfe in Richtung Bund/Land?

 

·         Wie schätzen Sie die Entwicklungstendenzen der Innenstadt ein? Welche Veränderungen in der Nutzung beobachten Sie? (Wohnen, Sozialstruktur, Infrastruktur, Einzelhandel, Städtebau)

·         Welche Bedeutung hat die Innenstadt für die Bürger und ihre Identifikation mit der Stadt? (Bedeutungswandel?)

·         Wie sieht die Eigentümerstruktur in der Innenstadt aus (Einzeleigentum, Wohnungsbaugesellschaft, Genossenschaft - Veränderungen/Verkäufe) und welche Auswirkung hat diese auf die Entwicklung der Innenstadt (mit Blick auf die Umsetzung von Erneuerungsstrategien)?

·         Welches sind die wichtigsten Handlungskonzepte und Maßnahmen zur Entwicklung der Innenstadt? Welche Akteure sind dabei involviert? Welche Akteure müssten ggf. stärker einbezogen werden?

·         Welche Rolle spielen Bürgerbeteiligung und bürgerschaftliches Engagement für die (Innen-)Stadtentwicklung? Sehen Sie Möglichkeiten, dieses stärker auszubauen, auch unter Einbezug von (Neu-)Zuwanderern?

 

·         Welchen Stellenwert haben die Themen Zuwanderung und Integration in ihrer Stadt? Wie werden die Themen diskutiert? (auch Dynamik)

  • Welches sind die zentralen Einflussfaktoren für den Umgang mit dem Thema Zuwanderung (z.B. wirtschaftliche Situation und Arbeitsmarkt)?
  • Welches sind die zentralen Zuwanderungsgruppen?
  • Welches sind aus ihrer Sicht die Hauptmotive für einen Zuzug ?

 

 

 

Information an den Sozialausschuss.

Finanzierung:

 

Durch die Ausführung des vorgeschlagenen Beschlusses entstehen folgende Auswirkungen auf den Haushalt:

Keine