Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Verfahrensweise bezüglich der Veräußerung bzw. der Übertragung des Grundstückes Straße des Aufbaus 2-6, Flurstück- Nr. 412/6 der Gemarkung Hirschfelde

Betreff
Beschluss zur Verfahrensweise bezüglich der Veräußerung bzw. der Übertragung des Grundstückes Straße des Aufbaus 2-6, Flurstück-Nr. 412/6 der Gemarkung Hirschfelde
Vorlage
224/2010
Art
Beschlussvorlage
Untergeordnete Vorlage(n)

Begründung:

 

Das Wohngrundstück ist im Eigentum der Gemeinde Hirschfelde verblieben. Die 20 WE werden durch die Stadt Zittau, Referat Grundstücke und Vermessung verwaltet. Insgesamt sind derzeit 19 WE vermietet, die Auslastung beträgt nahezu immer 100%. Der Verkehrswert wurde in Höhe von 439.100 Euro ermittelt.

Es gibt einen privaten Interessenten, der bereits in Hirschfelde ähnliche Immobilien besitzt und zur Zufriedenheit der Mieter verwaltet. Jedoch ist er nicht bereit den Verkehrswert in dieser Höhe zu bezahlen. Um den am Markt erzielbaren Preis zu ermitteln, müsste das Grundstück öffentlich ausgeschrieben werden. Jedoch sollte die Verkaufsentscheidung an hinreichende Referenzen geknüpft werden, um die Vermietungs- und Wohnsituation nicht zu gefährden. Die Mieter in den Wohnungen sind überwiegend ältere Bürger in dauerhaft geprägten Wohngemeinschaften. Die Jahreskaltmiete ohne Leerstand beläuft sich auf  48 T€.

 

Alternativ zur Veräußerung steht die Einbringung des Grundstückes in den Bestand der Wohnbaugesellschaft Zittau mbH zur Diskussion.

 

 

 

BGB, SächsGemO, VwV kommunale Grundstücksveräußerung

Beschlussvorschlag:

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau fasst den Grundsatzbeschluss zur Veräußerung oder Einbringung in die Wohnbaugesellschaft Zittau mbH mit Sanierungsverpflichtung des Wohngrundstückes Straße des Aufbaues 2, 4 und 6, Flurstücks-Nr. 412/6 der Gemarkung Hirschfelde.

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

veranschlagt unter HH-Stelle

88010.34000

Belastungen im laufenden Jahr

 

Belastungen der Folgejahre