Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Vergabe von Planungsleistungen "Neubau Regenwasserkanal im Bereich ehemaliges Federnwerk mit Anbindung der Straßenentwässerung von Teilen der B 96 (Neusazaer Straße

Betreff
Beschluss zur Vergabe von Planungsleistungen "Neubau des Regenwasserkanals im Bereich des ehemaligen Federnwerks mit zusätzlicher Anbindung der Straßenentwässerung von Teilen der B 96 (Neusalzaer Straße)"
Vorlage
160/2015
Art
Beschlussvorlage

Im Zuge des Deckenbaus der B 96 (Neusalzaer Straße) durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) muss die Straßenentwässerung im betroffenen Bereich neugeordnet werden., um Überschwemmungen bei Starkniederschlägen künftig zu vermeiden. Die angedachte Variante führt somit auch zu einer Entlastung der Grundstücke an der Blumenstraße, da bisher die Straßenentwässerung im überwiegenden Maße in den Donnergraben eingeleitet wurde. Da die Stadt Zittau durch den Ankauf der Flächen des Federnwerks Eigentümerin geworden ist, kann in diesem Zusammenhang auch eine Lösung für die Oberflächenentwässerung dieses Gebietes realisiert werden.

 

Die IBOS Ingenieurbüro für Tiefbau, Wasserwirtschaft und Umweltfragen, Ostsachsen GmbH, Görlitz, hat als hochspezialisierter Fachplaner zahlreiche Kläranlagen geplant sowie Generalentwässerungspläne aufgestellt und berechnet. Auch der Generalentwässerungsplan der Stadt Zittau wurde durch das Büro zur vollen Zufriedenheit der Stadt bearbeitet. Durch diese Tätigkeit besitzt das Büro einen umfangreichen Datenbestand über das Kanalnetz und die Kläranlage Zittau, was bei der vorzunehmenden Planung von wesentlicher Bedeutung sein wird. Aus betriebswirtschaftlichen Gründen und um Synergieeffekte aus den Standorterfahrungen und dem bereits vorhandenen Datenbestand zu nutzen, schlagen wir vor, die Planungsleistungen an die IBOS Ingenieurbüro für Tiefbau, Wasserwirtschaft und Umweltfragen, Ostsachsen GmbH, Görlitz, zu übertragen.

SächsGemO, Hauptsatzung

Der Technische und Vergabeausschuss beschießt, die IBOS Ingenieurbüro für Tiefbau, Wasserwirtschaft und Umweltfragen, Ostsachsen GmbH, Kleine Konsulstraße 3 - 5, 02826 Görlitz, mit den Planungsleistungen für das Vorhaben “Neubau des Regenwasserkanals im Bereich des ehemaligen Federnwerks mit zusätzlicher Anbindung der Straßenentwässerung von Teilen der B 96 (Neusalzaer Straße), Planungsphasen 2 - 9 HOAI“, zu beauftragen.

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

53810.096200

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Niederschlagswasserbeseitigung/ Entwässerungs- und Abwasserbeseitigungsanlagen

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

27.200,00 €

13.600,00 €

 

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

27.200,00 €

0,00 €

544,00 €

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

0,00 €

0,00 €

0,00 €

Erträge

4.716,25 €

0,00 €