Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Veräußerung des unbebauten Eigenheimgrundstückes Härteltsweg 6, Flurstück- Nr. 106/5 der Gem. Hartau.

Betreff
Beschluss zur Veräußerung des unbebauten Eigenheimgrundstückes Härteltsweg 6, Flurstück- Nr. 106/5 der Gem. Hartau.
Vorlage
131/2020
Art
Beschlussvorlage

Die vorherigen Interessenten haben vom Kauf Abstand genommen. Frau Knoblau und Herr Pilz entschieden sich nun für dieses Grundstück, nachdem sie im Eigenheimstandort Am Walde im OT Eichgraben ihre baulichen Vorstellungen nicht mit dem Bebauungsplan in Einklang bringen konnten. Sie beabsichtigen, ein zweigeschossiges Eigenheim zur Eigennutzung zu errichten.

 

Der Bodenrichtwert am Standort beträgt 21 Euro/m² .  Das Grundstück befindet sich im Bebauungsplangebiet, in Randlage eines tagebruchgefährdeten Bereiches sowie im archäologischen Relevanzbereich. 

 

 

BGB, SächsGemO, VwVKomGrV

Der Verwaltungs- und Finanzausschuss der Großen Kreisstadt Zittau fasst den Beschluss, das in Hartau am Härteltsweg 6 gelegene unbebaute Grundstück, Flurstück- Nr. 106/5 der Gem. Hartau  mit einer Größe von 715 m², zum Bodenrichtwert in Höhe von 15.015 Euro an Frau Knoblau und Herrn Pilz, wohnhaft in Zittau, zum Zwecke der Eigenheimbebauung zu veräußern. Im Kaufvertrag wird eine Bauverpflichtung aufgenommen. Eine Belastungsvollmacht zur Eintragung von Grundschulden in das Grundbuch vor Eigentumsumschreibung wird bei Bedarf erteilt. Es gelten dafür die Bestimmungen des Abs. IX der VwV kommunale Grundstücksveräußerung.

 

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

11135.506100

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Erträge aus der Veräußerung unbeweglicher Vermögensgegenstände

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

 

 

 

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

 

 

 

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

 

 

 

Erträge

15.015 Euro

15.015 Euro