Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Vergabe von Planungsleistungen für die Baumaßnahme Trockenlegung "Kinder- und Jugendhaus Villa" Hochwaldstraße 21b in Zittau

Betreff
Beschluss zur Vergabe von Planungsleistungen für die Baumaßnahme Trockenlegung "Kinder- und Jugendhaus Villa" Hochwaldstraße 21b in Zittau
Vorlage
069/2020
Art
Beschlussvorlage

Die Kellerräume des Kinder- und Jugendhaus sind stark durch Feuchtigkeit beschädigt. Zur Behebung dieser Schäden ist es notwendig, die Kellerräume straßenseitig außen freizulegen. Anschließend werden diese fachgerecht abgedichtet und wieder verfüllt. Weiterhin weist der Eingangsbereich ebenfalls verschiedene Bauschäden auf, weshalb dieser im Rahmen der Trockenlegung ebenfalls saniert werden soll. Im zweiten Bauabschnitt sollen 2021 die betroffenen Kellerräume im Innenbereich saniert werden.

 

Die für die Baumaßnahme benötigten Planungsleistungen wurden beschränkt ausgeschrieben. Die Ausschreibungsunterlage wurde an 3 Ingenieurbüros versendet. Zum Eröffnungstermin am 17.04.2020 lagen 3 Angebote vor.

Die Wertung der Angebote erfolgte nach zwei Kriterien. Es wurde das Honorarangebot mit 45 und die Umsetzung der Aufgabenstellung mit 55 Punkten gewertet. Vor Wertung der Angebote wurde die Leistungsfähigkeit der Ingenieurbüros als Eignungskriterium geprüft.

Die Auswertung der Angebote erfolgte durch die Stadtverwaltung Zittau.

 

Wertung des Kriteriums Honorarangebot/Preis:

 

Reihenfolge nach Prüfung der Honorarangebote

 

 

 

geprüfte Angebotssumme Brutto

1.

Bieter 1

32.735,52 €

2.

Bieter 2

33.532,31 €

3.

Bieter 3

35.089,08 €

 

Das günstigste Angebot wurde mit 45 Punkten gewertet. Alle weiteren Angebote wurden nach der im Vergabevorschlag ersichtlichen Formel bewertet.

Somit ergibt sich folgende Punktwertung der Angebote:

 

Bieter 1: 45 Punkte

Bieter 2: 43,90 Punkte

Bieter 3: 41,76 Punkte           

 

 Wertung des Kriteriums Umsetzung Aufgabenstellung:

 

In der zweiten Wertungsstufe wurde die Umsetzung der Aufgabenstellung gewertet. Bei dieser Wertungsstufe wurden folgende Punktzahlen erreicht:

 

Bieter 1: 55 Punkte

Bieter 2: 49 Punkte

Bieter 3: 49 Punkte

 

Grundlage für die Bewertung bildete die abgeforderte Baubeschreibung nach DIN 276. In dieser werden die geplanten Baumaßnahmen nach Kostengruppen getrennt beschrieben.

Grund für den Punktunterschied ist, dass die Baubeschreibung von Bieter 2 und 3 nicht so tiefgründig wie die von Bieter 1 ausgeführt ist. Die Beschreibungen der Bieter 2 und 3 entsprechen den gestellten Anforderungen voll. Dies bedeutet bei dem vorgegeben Punktesystem bei der Wertung einen Abzug von 6 Punkten. Weiterhin hat lediglich Bieter 1 einen Vor-Ort-Termin zur Besichtigung des Gebäudes wahrgenommen. Weshalb zu erkennen war, dass Bieter 1 sich ausführlich mit den geplanten Maßnahmen auseinander gesetzt hat.

 

Somit ergibt sich folgende abschließende Punktwertung:

 

Bieter 1: 100 Punkte

Bieter 2: 92,9 Punkte 

Bieter 3: 90,76 Punkte

 

Aus diesem Grund empfehlen wir Planungsleistungen an Bieter 1, Ingenieurbüro Helbig & Mattick, Schillerstraße 42, in 02763 Zittau zu vergeben.

 

Honorarangebot: 32.735,52 € Brutto

 

SächsGemO,

Hauptsatzung, HOAI 

 

Der Technische- und Vergabeausschuss der Großen Kreisstadt Zittau beschließt, dem Ingenieurbüro Helbig & Mattick, Schillerstraße 42 in 02763 Zittau, den Auftrag zur Planung der Baumaßnahme „Trockenlegung Kinder- und Jugendhaus Villa“, Leistungsbild Gebäude, zu erteilen.

Die Beauftragung erfolgt stufenweise, in Abhängigkeit von der Freigabe von Haushaltsmitteln mit einer Gesamtaufwendung in Höhe von 32.735,52 € für die Leistungsphasen 1 – 9 nach § 39 HOAI.

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

36610.421100

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Jugendhaus „Villa“

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

250.000,00 €

175.000,00 €

75.000,00 €

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

 

 

 

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

 

 

 

Erträge

0,00 €

0,00 €

0,00 €