Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur Vergabe der Bauleistungen "Innere Weberstraße in Zittau"

Betreff
Beschluss zur Vergabe der Bauleistungen "Innere Weberstraße in Zittau"
Vorlage
056/2020
Art
Beschlussvorlage

Die Bauleistungen wurden öffentlich ausgeschrieben. 6 Firmen haben die Vergabeunterlagen angefordert. Zur Angebotseröffnung am 02.04.2020 lagen 2 Angebote vor. Die Prüfung der Angebote erfolgte durch das Ing.-Büro Jungmichel, Rathenaustraße 14 b, 02763 Zittau.

 

Reihenfolge nach Prüfung der Angebote:

 

                                                                                                   Straßenbau       MW-Kanal       Summe         

Angebotssumme                                    Bieter 1                   1.251.813,97 € 494.448,07 €  1.746.262,04 €

                                                                  Bieter 2                   1.126.574,18 € 413.348,77 €  1.539.922,95 €

 

Summe lt. Kostenberechnung            1.062.855,00 €      227.676,00 €     1.290.531,00 €

 

Mehrkosten                                                                                   63.719,18 €  185.672,77 €     249.391.95 €

in %                                                 6,0 %                 81,6 %                   19,3 %

 

Das Firma OSTEG mbH, Friedensstraße 35 c, 02763 Zittau wurde als wirtschaftlich günstigster Bieter ermittelt.

 

Aus den Referenzobjekten, der Leistungsfähigkeit und der technischen Ausstattung geht hervor, dass die Firma in der Lage ist, die zu beauftragenden Leistungen fachgerecht und im ausgeschriebenen Bauzeitraum umzusetzen.

 

Wir empfehlen die Ausführung der Leistung an die Firma OSTEG mbH Zittau, Friedensstraße 35 c, 02763 Zittau zu vergeben.

 

Die Finanzierung der Straßenbaumaßnahme erfolgt maßgeblich aus dem Bund-Länder-Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ und wird zu 80 % gefördert.

 

Die Finanzierung der Kanalbaumaßnahme wird mit Mitteln der SAB gefördert (50 % der förderfähigen Kosten). Eine Aufstockung des Fördermittelbetrages ist mit dem Verwendungsnachweis möglich.

 

Die Auftragssumme beträgt insgesamt 1.539.922,95 € brutto (1.126.574,18 € brutto Straßenbau + 413.348,77 € brutto Kanalbau).

 

Ausschreibungsart:                       öffentlich –  eVergabe, Vergabe 24, Bund.de, ePaper

Tag der Erstveröffentlichung:     03.03.2020

Anzahl der Bewerber:                   6

Submission:                                     02.04.2020, 14.30 Uhr

Anzahl der Angebote:                    2

Planungsbüro:                                Ing.-büro Jungmichel, Rathenaustraße 14b, 02763 Zittau

 

Die Finanzierung der Straßenbaumaßnahme erfolgt maßgeblich aus dem Bund-Länder-Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ und wird zu 80 % gefördert.

 

Die Finanzierung der Kanalbaumaßnahme wird mit Mitteln der SAB gefördert (50 % der förderfähigen Kosten). Eine Aufstockung des Fördermittelbetrages ist mit dem Verwendungsnachweis möglich.

 

 

 

 

 

 

VOB, Hauptsatzung

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau beschließt, die Bauleistungen „Grundhafter Ausbau und Ersatzneubau Mischwasserkanal Innere Weberstraße an die Firma OSTEG mbH Zittau, Friedensstraße 35, 02763 Zittau, zu einem Angebotspreis von 1.539.922,95 € brutto zu vergeben.

 

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau stimmt der Unterzeichnung der beiliegenden Grabungsvereinbarung (Bestandteil der Gesamtkosten) mit dem Landesamt für Archäologie zu.  

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

51101.096200

53800.096200+53810.096200+54100.096201

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Tiefbaumaßnahme Innere Weberstraße

Mischwasserkanal Innere Weberstraße

  Straßenbau

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

2021

Aufwendungen

1.428.000 €

1.245.315 €

104.685 €

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

jährlich 40.800 €

0 €

ab 2022 jährlich 40.800 €

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

0 €

0 €

2.000 €

Erträge

1.110.400 €

800.000 €

83.745 €

MW-Kanal

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

2021

Aufwendungen

466.500 €

226.500 €

0 €

zuzügl. Abschreibungsaufwand

jährlich 9.330 €

0 €

ab 2022 jährlich 9.330 €

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

0 €

0 €

0 €

Erträge

167.940 €

0 €

167.940 €