Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zur öffentlichen Förderung der Modernisierung und Instandsetzung des Gebäudes Innere Weberstraße 25

Betreff
Beschluss zur öffentlichen Förderung der Modernisierung und Instandsetzung des Gebäudes Innere Weberstraße 25
Vorlage
129/2019
Art
Beschlussvorlage

Das im 18. Jh. erbaute Wohnhaus in geschlossener Bebauung ist ein einfacher Barockbau, der später gründerzeitlich überformt wurde. Das Haus inmitten der Inneren Weberstraße ist städtebaulich und baugeschichtlich von Bedeutung. Seit Jahrzehnten in den Obergeschossen leerstehend, wird es nur im Erdgeschoss gewerblich genutzt (Friseursalon). Der neu ins Eigentum gekommene Bauherr möchte das Gebäude wieder in seine ursprüngliche Nutzung als Wohn- und Geschäftshaus bringen. In den oberen Geschossen sind drei kleine Wohneinheiten mit Balkon geplant, im Erdgeschoss soll die bisherige gewerbliche Nutzung erhalten bleiben.

 

Die Gesamtbaukosten des Bauvorhabens belaufen sich gemäß Kostenschätzung nach DIN 276 auf 315.000,00 €. Die Stadt Zittau möchte das Vorhaben mit Mitteln des Bund-Länder-Programms Städtebaulicher Denkmalschutz, Fördergebiet Städtebaulicher Denkmalschutz 2014-2020, finanziell unterstützen. Gemäß Kostenerstattungsbetragsberechnungen vom 18.05.2019 werden die unrentierlichen Kosten zum Zeitpunkt der Fertigstellung des Gesamtobjektes mit maximal 69.300,00 € gefördert (entspricht 22% der Gesamtbaukosten). Einem vorzeitigen Maßnahmebeginn wurde am 26.06.2019 zugestimmt.

 

 

BauGB; Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums des Innern über die Förderung der Städtebaulichen Erneuerung im Freistaat Sachsen (RL Städtebauliche Erneuerung - RL StBauE) vom 14. August 2018; Verwaltungsvereinbarung Städtebauförderung 2019 vom 30.04.2019

Der Technische und Vergabeausschuss der Großen Kreisstadt Zittau beschließt die öffentliche Förderung der Modernisierung und Instandsetzung des Gebäudes Innere Weberstraße 25 in der Höhe der unrentierlichen Kosten nach Kostenerstattungsbetragsberechnung von 22% der förderfähigen Gesamtbaukosten zum Zeitpunkt der Fertigstellung, jedoch maximal in einer Höhe von 69.300,00 €.

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

Einnahmen 51101.314105

Ausgaben 51101.431700

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Einnahmen aus Städtebaufördermitteln für die

Modernisierung- und Instandsetzung oder die Sicherung von

privaten Baumaßnahmen.

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahre jährlich

Aufwendungen

69.300,00 €

0,00 €

69.300,00 €

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

 

 

 

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

 

 

 

Erträge

55.440,00 €

0,00 €

55.440,00 €