Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zum Erwerb von Teilflächen der Flurstücke 47/6 (Gemarkung Pethau), 1504/7 und 1504/20 (Gemarkung Zittau)

Betreff
Beschluss zum Erwerb von Teilflächen der Flurstücke 47/6 (Gemarkung Pethau), 1504/7 und 1504/20 (Gemarkung Zittau)
Vorlage
198/2010
Art
Beschlussvorlage

Begründung:

 

Die Gewerbegebiete der Stadt Zittau verfügen mit ca. 76% über einen guten bis sehr guten Auslastungsstand. Damit bestehen nur noch Restflächen zur Ansiedlung von Betrieben zur Verfügung. Die Flächen im ehemaligen Kraftwerk Hirschfelde können frühestens mittelfristig  entwickelt werden. Daher gilt es kurzfristig Flächenvorsorge zu betreiben.

 

Mit dem Gelände des ehemaligen Federnwerkes, Äußere Weberstr. 86b steht eine sanierte Brache zur Verfügung. Die Aussagen zur Altlastensituation (siehe Schreiben des Landkreises als Anlage) sowie die Ergebnisse der aktuellen Baugrunduntersuchung (siehe Auszug des Baugrundgutachtens als Anlage) lassen eine vertretbare Risikoabschätzung zu.

Es stehen ca. 34.700m² Ansiedlungsfläche zur Verfügung. Der Kaufpreis beträgt 100.000€ , das entspricht 2,88€/m².

 

Im Stadtentwicklungskonzept ist die Entwicklung der Fläche als Gewerbestandort festgehalten. Der Flächennutzungsplan weist das Federnwerk als Gewerbefläche aus.

 

Kurzfristig soll die Fläche als Vorratsfläche vorgehalten werden, d.h. solange keine konkreten Nachfragen vorliegen, wird keine Entwicklung im Sinne der inneren Verkehrserschließung, Medienerschließung und Parzellierung voran getrieben. Damit erhält man sich eine größere Flexibilität auf Anfragen zu reagieren.

 

BGB, Sächs. GemO

Beschlussvorschlag:

 

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau beschließt,

- Teile des Flurstücks 47/6, Grundbuch von Zittau, Blatt 4127,

- das Flurstück 1504/7, Grundbuch von Zittau Blatt 1644 und

- das Flurstück 1504/20, Grundbuch von Zittau Blatt 1644

in einer Gesamtgröße von ca. 34.700€ für 100.000,00€ anzukaufen.

Finanzielle Auswirkungen:

 

veranschlagt unter HH-Stelle

88010 - 93200

Belastungen im laufenden Jahr

keine

Belastungen der Folgejahre

100.000,00