Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal Beschluss zum Ankauf des unbebauten Grundstückes, Teilfläche von Flurstück- Nr. 2132/13 der Gemarkung Zittau

Betreff
Beschluss zum Ankauf des unbebauten Grundstückes, Teilfläche von Flurstück- Nr. 2132/13 der Gemarkung Zittau.
Vorlage
179/2014
Art
Beschlussvorlage
Untergeordnete Vorlage(n)

Die Deutsche Bahn AG hat seit längerer Zeit das Grundstück der ehemaligen Bahnpost  zum Verkauf ausgeschrieben.

Die Fläche bietet einen idealen Standort zum Anlegen eines Park- und Reise- Parkplatzes.

Entsprechende Fördermittel in Höhe von 95 %  (Freistaat/ ZVON) wurden bereits in Aussicht gestellt.

 

Der DB AG ist vorbehaltlich dieser  Beschlussfassung und der Bereitstellung der Fördermittel zum Ankauf ein vorläufiger Kaufpreis von max. 20.000 Euro zzgl. der Vermessungskosten geboten worden.

 

Die Flächengröße des Teilstückes beträgt ca. 3.100 m².

 

Der Kaufpreis ist förderfähig. Für die Nebenkosten ist dazu derzeit noch keine Aussage möglich.

 

Die Kaufpreiszahlung ist für das Jahr 2015 vorgesehen.

BGB, SächsGemO

Der  Verwaltungs- und Finanzausschuss der Großen Kreisstadt Zittau beschließt, dem Ankauf einer Teilfläche des Flurstückes- Nr. 2132/ 13 der Gem. Zittau mit einer Größe von ca. 3.100m², gelegen am Bahnhofsvorplatz (ehemalige Bahnpost) zuzustimmen. Der Gebotspreis von maximal 20.000 Euro zuzüglich der Nebenkosten für Vermessung und Vermarkung, Notar, Grunderwerbssteuer sowie Grundbuchgebühren wird unter der Voraussetzung der Bereitstellung der Fördermittel in Höhe von 95% zur Kaufpreisfinanzierung bestätigt. Der Ankauf erfolgt zur Vorbereitung der  Realisierung eines P & R Parkplatzes.

Veranschlagt unter HH-Stelle/

Produktkonto

11135.019000

Bezeichnung der HH-Stelle/

Produktkonto

Unbebaute Grundstücke

 

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtbetrag

aktuelles HH-Jahr

Folgejahr (2015)

Aufwendungen

1000 Euro Kaufpreis (gefördert)

zzgl. Vermessung und Vertragskosten ca. 5000 € (ohne Förderung)

 

6.000 € tlw. Förderung

oder

1.250 € gesamte Förderung

zuzügl.

Abschreibungsaufwand

 

 

 

zuzügl. geschätztem Bewirtschaftungsaufwand

 

 

ca. 2.500 Euro

Erträge