Stadt Zittau - Bürgerinformationsportal TOP Ö 5: Bericht des Oberbürgermeisters nach § 52 (4) SächsGemO

1. Planspiel kommunal

Vom 31. Mai bis 7. Juni findet die diesjährige Zittauer Kinderwoche statt.

Zu unserer heutigen Stadtratssitzung begrüße ich die Schüler der Burgteichschule, die im Rahmen der Kinderwoche am „Planspiel kommunal“ teilnehmen ganz herzlich. Das Planspiel wird wie in den vergangenen Jahren auch in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Dresden durchgeführt. Am 6.6. findet um 15.00 Uhr hier im Bürgersaal wieder die Jugendstadtratssitzung statt.

 

2. Zittau erstellt integriertes Innenstadtkonzept und setzt dabei auf eine offene Bürgerbeteiligung

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung hat als Grundlage für die Entwicklung der Innenstädte im Juni 2011 im „Weißbuch Innenstadt – Starke Zentren für unsere Städte und Gemeinden“ eine Vielzahl verschiedenster Vorschläge für attraktive und lebendige Innenstädte formuliert. Im Rahmen von Modellvorhaben unterstützt der Bund besonders engagierte Kommunen dabei, innovative Konzepte und Strategien für ihre Innenstädte zu entwickeln. Zittau ist eine der ausgewählten Modellstädte.

Mit dem Innenstadtkonzept soll der aus den 1990er Jahren stammende Rahmenplan Innenstadt unter Berücksichtigung der Handlungsfelder des „Weißbuchs Innenstadt“ des Bundesministeriums fortgeschrieben und überarbeitet werden.

Auf Grund der besonderen Bedeutung der Innenstadt für unsere Gesamtstadt und einer Vielzahl unterschiedlichster Interessen ver­schiedener Innenstadtakteure werden wir dabei neue Wege der Bürgerbeteiligung und der Einbeziehung sonstiger Akteure erproben.

Der Auftakt fand heute mit einem Stadtrundgang sowie einem Workshop für die Mitarbeiter der relevanten Fachbereiche der Verwaltung statt. Die Einbeziehung wichtiger Akteure aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens sowie interessierter Bürger beginnt am 6. Juli ebenfalls mit einem ganztägigen Workshop.

Ende 2014 soll das integrierte Innenstadtkonzept „Zittau 2020 – Leben in der Innenstadt“ als Beschlussvorlage dem Stadtrat vorgelegt werden.

Das Innenstadtkonzept wird im Auftrag der Stadt in bewährter Weise von der ZSG erarbeitet. Die Moderation des offenen Beteiligungsprozesses erfolgt durch die Bürogemeinschaft Sociopolis aus Dresden.

Ich freue mich, Ihnen Frau Birgit von Rüdiger und Herrn Gunther Wölfle, die beiden Moderatoren aus Dresden, vorstellen zu können.

 

Bei allen Stadträten liegt die ausführliche Medieninformation vom 8. Mai in den Mappen.

 

3. Spectaculum

Er möchte einen Dank an ALLE, die in irgendeiner Form zum Gelingen des XV. Spectaculum Citaviae unter dem Motto "Namhaftes Zittau" beigetragen haben, aussprechen.

 

Diese Veranstaltung lebt vom Engagement sehr vieler, sowohl bei der umfangreichen technischen Absicherung als auch bei der direkten Programmgestaltung.

 

Die Resonanz war wieder sehr positiv.

 


4. Information zum ersten Wochenende im Juni

Ein weiterer Höhepunkt in der Städtepartnerschaft Zittau und Villingen-Schwenningen wird die vom Freundeskreis Zittau in Villingen-Schwenningen organisierte Bürgerfahrt vom 30. Mai bis 3. Juni sein. Ca. 85 Gäste aus Villingen-Schwenningen werden in unserer Stadt weilen, darunter ein Männerchor mit 35 Sängern der Chöre aus Villingen, Schwenningen und Pfaffenweiler.

 

Die Sänger des Männerchores werden gemeinsam mit dem Bäckerchor Zittau-Oberseifersdorf am Sonntag, den 2. Juni, um 15:00 Uhr ein Konzert im Theater Zittau geben.

Der Männerchor aus unserer Partnerstadt wird außerdem am 1. Juni beim Mönchszug auf dem Oybin mitsingen und am 2. Juni den katholischen Gottesdienst in der Marienkirche mitgestalten.

 

Am 31. Mai werde ich gemeinsam mit dem Freundskreis aus Villingen-Schwenningen vor der Johanniskirche zwei Liegebänke zur Nutzung an die Zittauer und Gäste übergeben. Die Aufstellung und Ausstattung der ursächlich von der Landesgartenschau stammenden Bänke mit wetterfesten Kissen finanzierten die Mitglieder des Freundeskreises Zittau in Villingen- Schwenningen.

 

 

Am 1. Juni erfolgt nun endlich auch die feierliche Einweihung der Grenzbrücke über die Neiße B 178 zur R 35. Gleichzeitig öffnen von 10.00 – 14.00 Uhr 18 Unternehmen im Industrie- und Gewerbegebiet Weinau für Interessierte ihre Tore zum „Tag der offenen Tür“.

 

Außerdem darf ich Sie im Namen aller drei Bürgermeister des Städteverbundes zum diesjährigen „Fest am Dreiländereck“ vom 31.05. bis 02.06. nach Hrádek in das Erholungsgebiet am Kristýnasee einladen. Die Projektgruppe "Kulturelle Zusammenarbeit" hat für das Wochenende wieder ein buntes Programm für die gesamte Familie zusammengestellt. Dieses finden Sie in Ihren Mappen.

 

 

6. Bürgerstiftung „zivita“

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung im Februar einen Beschluss zur Würdigung des ehrenamtlichen Engagementsund zur Unterstützung der Bürgerstiftung „zivita“ gefasst.

 

Entsprechend Punkt 3 des Beschlusses hat die Stadt den Aufruf der „zivita“ zur Einreichung von Vorschlägen zur Auszeichnung ehrenamtlich Engagierter im Mai-Stadtanzeiger veröffentlicht.

 

Bewerbungsschluss ist der 31.05.

 

Bisher liegt mir nur ein Vorschlag, eingereicht von der Fraktion DIE LINKE, vor. Diesen werden wir fristgerecht an die zivita weiterleiten.